Porträt : Hugues Capet (um 940-996) - König von Frankreich. - Kupferstich bei Baltasar Moncornet, ca. 1650

Porträt : Hugues Capet (um 940-996) – König von Frankreich.

“Hue Capet Roy de france Regna 9 ans gist a St. Deins.”

Kupferstich bei Baltasar Moncornet, ca. 1650.

Darstellung (Plattenrand) : 15,3 x 11,5 cm.
Blatt : 24 × 16,5 cm

Die Blattränder zuäußerst leicht gebräunt sowie gering stockfleckig, am unteren Blattrand Bleistiftnotizen von alter Hand.
Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

“Hugo Capet (französisch Hugues Capet; * 940 oder 941; † 24. Oktober 996 in Les Juifs bei Chartres) war ein König von Frankreich von 987 bis 996. Zuvor war er von 960 bis zu seinem Regierungsbeginn Herzog von Franzien (Dux Francorum) gewesen. Er führte in Frankreich einen Dynastiewechsel herbei; das Königsgeschlecht der Karolinger wurde durch eine neue Dynastie ersetzt, die später nach Hugos Beinamen die Bezeichnung Kapetinger erhielt. Alle späteren französischen Könige und zahlreiche weitere europäische Herrschergeschlechter und Adelsfamilien waren Nachkommen Hugo Capets in direkter männlicher Linie. Zu den Nebenzweigen der Kapetinger gehörten die Valois, die Bourbonen und das Haus Orléans. Die Herrschaft der als „Haus Frankreich“ bezeichneten Nachkommen Hugo Capets wurde erst durch die Februarrevolution 1848 endgültig beendet.” (Wikip.)

48 EUR