Der heilige Ingenuin/Benuin (Brixen/Säben) : "Der h. Ingenuinus Bischoff zu Brixen." - Kupferstich bei Maximilian Rassler SJ : Heiliges Bayer-Land, 1714

Der heilige Ingenuin/Benuin (Brixen/Säben) :
“Der h. Ingenuinus Bischoff zu Brixen.”

Kupferstich bei Maximilian Rassler SJ :
Heiliges Bayer-Land, 1714.

Zuerst erschien das Werk unter Matthaeus Rader SJ in Latein unter dem Titel
“Bavaria Sancta Et Pia” in 4 Bänden von 1615–1628.

Die Entwürfe für die Stiche in dem Werk stammen von Peter Candid u. Matthaeus Kager. – Die Ausführung in Kupferstich lag meist bei Raphael Sadeler d. Älteren u. Jüngeren.

Darstellung (einschl. gestochener Schrift) : 22,5 × 15,5 cm
Blattgröße : 32 × 20 cm

Mit der vollständigen zugehörigen Textseite.

Klarer Abzug in schöner Erhaltung.
Der Kupfer mit zwei minimalen Einrissen an der unteren Blattkante. Das Darstellungsblatt sowie das Textblatt mit feinen Wurmlöchlein, alt- und fingerfleckig. Das Textblatt mit einem ca. 2 cm langen hinterlegten Einriss an der unteren Blattkante.

Unter Passepartout gelegt würden die Mängel verdeckt.

Tag : 5. Februar

55 EUR