Kleve (Nordrhein-Westfalen) : "Cleve - vom Cleverberg". - Stahlstich von G.M. Kurz nach Ludwig Rohbock, um 1850

Kleve (Nordrhein-Westfalen) : “Cleve – vom Cleverberg”.

Stahlstich von G.M. Kurz nach Ludwig Rohbock, um 1850.
Mit der Verlegeradresse : G. G. Lange, Darmstadt.

Darstellung : 12 × 16 cm
Blatt : 21 × 26,5 cm

Guter, klarer Abzug. Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.
Am äußersten unteren Blattrand – weit außerhalb der Darstellung – einige schwache Fingerflecke.

Unter dem säurefreien Passepartout werden diese vollkommen verdeckt.

“Die Stadt Kleve (kleverländisch: Kleff, niederländisch: Kleef, französisch: Clèves, lateinisch: Clivia, amtliche Schreibweise bis 20. Juli 1935: Cleve) liegt am unteren Niederrhein an der deutsch-niederländischen Grenze und ist eine Mittlere kreisangehörige Stadt des Kreises Kleve im Regierungsbezirk Düsseldorf. Sie ist Sitz des Kreises Kleve, Mittelzentrum und Mitglied der Euregio Rhein-Waal. Als Kurort und Mittelpunkt des gleichnamigen Herzogtums hatte Kleve lange Zeit eine überregionale Bedeutung.” (Wikip.)

30 EUR