Ludwig (Luis) Neu (1897 Wasserlos – 1980 Buenos Aires) : Cami/Moschee am Wasser. - Aquarellierte Lithographie

Ludwig Neu (1897 – 1980) : Moschee am Wasser (Hilfstitel).

Aquarellierte Lithographie,
im Stein bezeichnet: „L. Neu“.

Darstellung : ca. 25 × 34,5 cm
Blattmaß : 34 × 43,5 cm

Das Blatt in den unbedruckten Rändern gering alt- bzw. fingerfleckig, mit einigen Fingerknicken.
Die Darstellung selbst in guter, farbfrischer Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nicht in seiner Gänze abgebildet werden.

Ludwig Neu (1897 Wasserlos – 1980 Buenos Aires), u.a. Studium an der Kunstakademie München (bei Max Slevogt), 1921 Eintritt in die Hamburgische Künstlerschaft (1933 ausgeschlossen), in den 1920-30er Jahren zahlreiche Studienreisen (Orient, Ägypten, Italien, Holland, Norwegen, Island), 1936 Ablehnung des Antrags auf Aufnahme in den Reichsverband Bildender Künstler (mit gleichzeitiger Untersagung der weiteren Ausübung des Künstlerberufes), 1938 Flucht nach Buenos Aires; dort zunächst tätig als Fotograf, dann wieder als Maler. 1954 Wiedereinbürgerung in Hamburg.

55 EUR