Portrait

Ralph Trautmann : PRESIDENTS OF THE UNITED STATES. - 21 Stahlstich-Portraits (Mappe), New York, 1882

Ralph Trautmann : PRESIDENTS OF THE UNITED STATES.

21 Stahlstich-Tafeln (Set/in sich komplett),
in lederimitierender schwarzer Pappschatulle mit Goldprägung.

Beinhaltet die Portraits der Präsidenten von 1789-1881 (George Washington bis Chester A. Arthur).

New York, Ralph Trautmann, [1882].

Tafelmaß : 17,5 × 12,5 cm
Taschenmaß : ca. 18,5 × 13 cm

Orig.-Tasche stark berieben, mit wenigen kleinen Läsuren jedoch intakt.

Die Stahlstiche auf farbigem festen Papier mit Goldrundschnitt insgesamt in guter Erhaltung (hie und da schwach finger- bzw. stockfleckig).

Collection of 21 Steel Plate Portraits with Facsimile of Autograph in a black slip case with title stamped in gilt.

75 EUR





Portrait : James Watt (1736-1819). - Stahlstich von Blanchard, um 1830

Portrait : James Watt (1736-1819).

Stahlstich von Blanchard, um 1830.

Darstellung (einschl. Schrift) : ca. 12 × 8,5 cm.
Blatt : 23 × 14 cm.

Das breitrandige Blatt an den äußersten Rändern etwas gebräunt sowie durchgehend stockfleckig -
die Darstellung selbst davon kaum betroffen.

James Watt (1736 Greenock – 1819 Heathfield/Staffordshire), schottischer Erfinder.

20 EUR





Portrait : Charles Pierre François Augereau (1757-1816). - Radierung von Deseve

Portrait : Charles Pierre François Augereau (1757-1816).

Radierung von Deseve,
wohl Mitte 19. Jh.

Darstellung (einschl. Schriftzug) : ca. 15 × 8 cm.
Blatt : 21,5 × 13,5 cm.

Das Blatt gering angestaubt, etwas stockfleckig sowie mit diagonal durch die Darstellung verlaufendem Wasserrand (siehe Abb.). Einige Bleistiftnotizen von alter Hand am unteren Blattrand.

Charles Pierre François Augereau (1757 Paris – 1816 La Houssaye-en-Brie), Herzog von Castiglione, Revolutionsgeneral und Maréchal d’Empire.

Napoleonica, Napoleon Bonaparte, Französische Revolution

35 EUR





Portrait : Robert Fulton (1765-1815). - Stahlstich, 1835

Portrait : Robert Fulton (1765-1815).

Stahlstich, 1835.
Gez. v. Adèle de Mancy née Le Breton, gest. v. Ferdinand Goulu.

Darstellung (einschl. Schrift) : ca. 12 × 9 cm.
Blatt : 23 × 14 cm.

Das breitrandige Blatt an den äußersten Rändern etwas gebräunt sowie mit einigen Stockfleckchen.

Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Robert Fulton (1765 – 1815), amerikanischer Ingenieur, baute die ersten brauchbaren Dampfschiffe und das U-Boot Nautilus. Das Schiff erregte die Aufmerksamkeit Napoleons, wurde aber letztendlich für militärische Einsätze als zu langsam befunden.

28 EUR





Portrait : Christoph Willibald Gluck (1714-1787). - Stahlstich, um 1850

Portrait : Christoph Willibald Gluck (1714-1787).

Stahlstich von Walther nach J.S. Duplessis, um 1850.
Druck v. A.H. Payne, Leipzig u. Dresden.

Darstellung (mit Schrift) : ca. 15,5 × 14 cm
Blatt : 31 × 22,5 cm

Das Blatt etwas gebräunt, in den breiten unbedruckten Rändern lichtschattig sowie an den Blattkanten teils knickspurig, mit zwei kleinen Einrissen. Geringe Abrisse an den beiden oberen Ecken (siehe Abb.). -

Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Christoph Willibald (Ritter von) Gluck (1714 Erasbach / Oberpfalz – 1787 Wien), Opernkomponist

20 EUR





Portrait : Felix zu Schwarzenberg (1800-1852). - Stahlstich, um 1850

Portrait : Felix Fürst zu Schwarzenberg (1800-1852).

Stahlstich von Lazarus Gottlieb Sichling nach Michael Stohl, um 1850.
Druck d. Kunst Anst. d. Oestr. Lloyd (Lloyd Triestino).

Darstellung (Plattenrand) : ca. 20 × 16 cm.
Blatt : 30,8 × 22,8 cm.

Das leicht wellige Blatt etwas nachgedunkelt, stock bzw. fingerfleckig, die Blattränder mit kleinen Läsuren sowie knickspurig. Spuren der ursprünglichen Einbindung am linken Blattrand.

Felix Prinz (genannt Fürst) zu Schwarzenberg (1800 Krumau – 1852 Wien), österreichischer Ministerpräsident, Diplomat und Offizier; Großösterreich- oder Schwarzenberg-Plan

38 EUR





Portrait : Friedrich Tiedemann (1781 Kassel -1861 München). - Radierung in Punktiermanier, um 1825

Portrait : Friedrich Tiedemann (1781 Kassel -1861 München).

Radierung in Punktiermanier von Ambroise Tardieu.
Paris, um 1825.

Darstellung (inkl. Schrift): ca. 12 × 8 cm.
Blatt : 20,5 × 11 cm.

Das kleine Blatt in den unbedruckten Rändern gering stockfleckig (die Darstellung selbst davon kaum betroffen, siehe Abb.). Kleiner Einriss (ca. 0,5 cm) an der oberen sowie sehr schmaler Abriss an der rechten Blattkante.

Friedrich Tiedemann (1781 – 1861), deutscher Anatom und Physiologe.

38 EUR





Portrait : Anne Claude de Caylus (1692 - Paris - 1765). - Lithographie, Ende 19. Jh.

Portrait : Anne Claude de Caylus (1692 – Paris – 1765).

„Ane. Cde. Phe. de Caylus, / né à Paris, le 31 Octobre 1692 ; mort en 1765.“

Kreide-Lithographie von N.H. Jacob, Ende 19. Jh.
Paris, Langlume.

Darstellung (ohne Schrift) : ca. 22 × 18,5 cm.
Blatt : 33 × 20,5 cm.

Die ungleichmäßig beschnittenen Blattkanten mit mehreren Einrissen (ca. 0,5 – 1 cm, siehe Abb.) oben wie unten. An einer Stelle oben bis knapp an den Darstellungsrand reichend. Das Blatt teils gebräunt, angestaubt sowie etwas stockfleckig – in der Darstellung selbst jedoch kaum merklich.
Rückseitig Reste früherer Montage an Ober- wie Unterkante (siehe Abb.).

Anne-Claude-Philippe de Thubières, de Grimoard, de Pestels, de Lévis, Comte de Caylus (1692-1765), französischer Antiquar und Sammler. Der auf seine Initiative im Jahr 1759 gegründete und nach ihm benannte Kunstpreis Prix Caylus wurde bis 1968 vergeben.

48 EUR





Portrait : Michael Huber (1727-1804). - Kupferstich v. P. A. Tardieu/Anton Graff, ca. 1796-1834

Portrait : Michael Huber (1727-1804)

Kupferstich von Pierre Alexander Tardieu nach Anton Graff,
ca. 1796-1834.

Frontispiz zu einer nicht identifizierten Publikation,
vgl. Britisch Museum, Museum number: 1868,1212.518 (ausführl. Beschreibung, mit Abb.).

Das Blatt mit Büttenrandabschluß an den äußeren Rändern deutlich gebräunt sowie am oberen Plattenrand etwas stockfleckig (siehe Abb.).
Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Michael Huber, Philologe, Literaturhistoriker und Schriftsteller übersetzte zahlreiche Werke der deutschen Aufklärung ins Französische, u.a. auch Johann Joachim Winckelmanns „Geschichte der Kunst des Alterthums“.

48 EUR





Portrait : Karoline Barbara Carré de Malberg (1829 - Metz - 1891). - Kol. Lithographie

Portrait : Karoline Barbara Carré de Malberg (1829 – Metz – 1891)

Kol. Lithographie,
bei Fr. Wentzel á Wissembourg.

Darstellung : ca. 18 × 15,5 cm
Blatt : 28,5 × 22 cm

Das Blatt gebräunt sowie etwas stockfleckig, die äußersten Ränder lichtschattig mit wenigen Randläsuren (siehe Abb.).
Rückseitig schmaler Papierstreifen entlang der rechten Blattkante montiert, auch vorderseits sichtbar.
Einige Knitterspuren rund um die Darstellung – diese selbst in guter Erhaltung.

Wohltäterin – Gedenktag (katholisch): 28. Januar.

Karoline Barbara, Tochter eines Weinhändlers, war mit ihrem adligen Vetter verheiratet, mit dem sie eine schlechte Ehe führte. 1872 gründete sie in Paris die „Gesellschaft der Töchter des Heiligen Franz von Sales“ für weltliche Frauen, die zur Förderung des Christenglaubens in den Familien beitragen sollten. Der Seligsprechungsprozess ist eingeleitet. (heiligenlexikon.de)

25 EUR