Alte Stadtansichten/Karten

Köln (Gesamtansicht) : Blick von Deutz/Duytz auf die Stadt Köln. - Kupferstich, um 1700

Köln (Gesamtansicht) : „Cölln“.

Kupferstich,
wohl nach nach Pieter van der Aa,
um 1700.

Darstellung/Blatt : 16 × 25,3 cm.
Unterlagenpappe : 18 × 27,5 cm.

Deutliche Erhaltungseinschränkungen :
Der Kupferstich teils knapp bis innerhalb des Darstellungsrandes beschnitten und auf etwas größere Pappe aufgezogen (siehe Abb.).

Unterlage und Kupfer gebräunt, stark stockfleckig sowie am linken Randbereich lichtschattig.

55 EUR





Laufenburg (Baden) : "Lauffenburg". - Kupferstich bei Matthaeus Merian, um 1650

Laufenburg (Baden) : „Lauffenburg.“

Kupferstich bei Matthaeus Merian, um 1650.
Aus : Topographia Alsatiae.

Darstellung : 19,8 × 30,8 cm.
Blattmaß : 24 × 33 cm.

Erhaltung :
- Der Kupferstich auf etwas größere Pappe aufgezogen, besonders in den Rändern stärker stockfleckig.
- Der vertikale Mittelfalz so original, links und rechts davon sowie innerhalb der Himmelspartie mehrere feine Papierquetschfältchen

Laufeburg (bis 1930 Kleinlaufenburg), Lk. Waldshut, Baden-Württemberg

55 EUR





Hamburg : Die Neue Börse. - Kol. Stahlstich von J. Poppel nach C.A.Lill, um 1850

„Die Neue Boerse in Hamburg“.

Kolorierter Stahlstich von Johann Poppel nach C. A. Lill, um 1850.
Bei G. G. Lange, Darmstadt.

Darstellung : 11 × 16 cm
Rahmenmaß : 25 × 32 cm

Das Blatt unter Passepartout und Glas in einem schmalen, neueren Rahmen im Biedermeierstil,
dieser mit wenigen/ganz minimalen Druckspuren an oberer sowie geringer Beschabung an rechter Rahmenleiste.

Der zart kolorierte Stahlstich selbst mit stecknadelkopfkleinem Stockfleckchen
rechts unterhalb der Darstellungsumrandung.

Insgesamt in sehr ansprechender Erhaltung.

35 EUR





Landsberg gegen Südwest. - Kupferstich von Friedrich Eckarth, 18. Jh.

„Landsberg gegen SüdWest“.

Kupferstich von Friedrich Eckarth,
aus: Eckardtisches monathliches Tage-Buch.

Zittau, 18. Jh.

Das Blatt zeigt im unteren Bereich links das Wappen der „Freyherren von Sylverstain“, rechts die Allegorie „Philosophia – Welt Weißheit“.

Darstellung/Blatt : 19 × 15 cm.

Das Blatt an unterer und rechter Kante knapp bis innerhalb des Darstellungsrandes beschnitten, Ziffer von alter Hand zuäußerst in oberer rechter Ecke (außerhalb der Darstellung, siehe Abb.).
Rückseitig Reste vormaliger Montage in allen vier Ecken.

Der kräftige Abzug ansonsten in guter Erhaltung.

Baron Rudolph Ferdinand von Sylverstein und Pilnickau, letzter Nachkomme der freiherrlichen Familie Sylverstein aus Schlesien, stiftete von seinem Vermögen mehrere Legate für Gymnasiasten in Görlitz u. Studenten in Leipzig. Gorzów Śląski (deutsch: Landsberg O.S.) ist eine Stadt in der Provinz Schlesien in Polen.

Friedrich Eckarth (1687 – 1736 Herwigsdorf bei Zittau), deutscher Chronist seiner Zeit. Als sein Hauptwerk gilt das „Eckardtische Tagebuch“, auch „Zittauisches Tagebuch“, eine 16-seitige Monatsschrift, die von 1731 bis 1895 unter mehrfach wechselnden Titeln erschien.

Nicht Landsberg am Lech.

55 EUR





Krakau/Kraków (Polen) : Stahlstich (BI), um 1860

„Cracau“

Stahlstich, um 1860.
Aus der Kunstanstalt des Bibliographischen Instituts in Hildburghausen.

Darstellung : 10,5 × 16 cm
Blatt : 16,5 × 24,5 cm

Das Blatt entlang der rechten Kante schwach wasserrandig – gering auch in die obere rechte Ecke der Darstellung reichend. Wenige Stockfleckchen in den unbedruckten Rändern, Spuren vormaliger Einbindung entlang der unteren Blattkante.

Unter säurefreien Passepartout.

Woiwodschaft Kleinpolen

30 EUR





Hamburg : Das Neue Seemannshaus. - Stahlstich, Bibliographisches Institut Hildburghausen (BI), um 1860

Das Neue Seemannshaus in Hamburg.

Stahlstich
aus : „Meyer’s Universum“.
Verlag des Bibliographischen Instituts (BI) Hildburghausen,
um 1860.

Darstellung : 11,5 × 16,5 cm
Blatt : 18 × 27 cm

Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt in den breiten unbedruckten Rändern mit flächigen Bräunungen (auch innerhalb der Darstellung), desweiteren einige stecknadelkopfkleine Pünktchen in der Himmelspartie (oberhalb des Gebäudes, siehe Abb.).

Zur Abbildung: Die Streifigkeit der Himmelspartie ist rein abbildtechnisch bedingt.

Seemannsheim Hamburg, Hotel Hafen Hamburg

25 EUR





Azemmour (Marokko) : "Azaamurum." - Kupferstich aus Meisners Schatzkästlein. - Ausgabe bei Paul Fürst, Nürnberg, 1637-1678

Azemmour (Marokko) : „Azaamurum.“

Kupferstich, ca. 1637-1678.

Aus : „Libellus Novus Politicus Emblematicus Civitatum Pars“
(Daniel Meisner’s Schatzkästlein). – Ausgabe bei Paul Fürst (G 80).

Darstellung (Plattenrand) : 10 × 14 cm.
Blatt : 12,8 × 16,8 cm (Papier mit Wasserzeichen).

Erhaltungseinschränkungen:
Einige Braunflecke besonders im linken Darstellungsbereich, leichter Abklatsch eines Textes oben rechts (außerhalb der Darstellung).

Festung Azamor, Emblematik, Rebhuhn

35 EUR





Tübingen (Baden-Württemberg). - Stahlstich von J. Axmann nach L. Mayer, um 1840

Tübingen

Stahlstich von J. Axmann nach L. Mayer, ca. 1840.

Darstellung : 9,7 × 15 cm
Blatt : 12,5 × 18,5 cm

Klarer Abzug in sehr schöner Erhaltung.
Rückseitig schmale Streifen früherer Montage (Filmoplast P) zuäußerst an Ober- wie Unterkante.

28 EUR





Kloster Schlüsselau an der Ebrach (Oberfranken). - Stahlstich von R. Riegel nach Lebsche, um 1850

Schlüsselau an der Ebrach (Oberfranken).

Stahlstich von R. Riegel nach Lebsche, um 1850.

Darstellung : 10,5 × 15,5 cm
Blatt : 15 × 23,5 cm

Das Blatt etwas nachgedunkelt und gering altfleckig, schwaches Wasserrändchen zuäußerst an oberer Blattkante (siehe Abb.), die Unterkante ungleichmäßig beschnitten.
Rückseitige Spuren früherer Montage bildseits kaum merklich.

Frensdorf, Erzdiözese Bamberg

25 EUR





Mannheim : "Manheim". - Stahlstich von T. Barber nach Tombleson, um 1840

Mannheim : „Manheim“.

Stahlstich von T. Barber nach Tombleson.
London, Tombleson & Co., um 1840.

Darstellung : 10 × 16 cm
Blatt : 14 × 23 cm

Der Abzug etwas schief auf dem Blatt, unterer Blattrand ungleichmäßig beschnitten. Schwacher Wasserrand rechts von der Darstellung im unbedruckten Rand.
Rückseitige Montagereste gering nach vorne durchschlagend.

Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

25 EUR