Alte Stadtansichten/Karten

Stuttgart - Bad Cannstatt / Neckar Brücke : "Cannstadt". - Tonlithographie, ca. 1850

Stuttgart – Bad Cannstatt : „Cannstadt“.

Tonlithographie, ca. 1850,
nach der Natur gez. u. lith. von C. Obach.
Verlag v. Th. Caelius in Urach.

Darstellung : 15,5 × 23 cm
Blatt : 21,5 × 29,5 cm

Erhaltung :
Das breitrandige Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt.

Kleine Einrisse (je ca. 0,5 cm) an drei Blattkanten, untere linke sowie obere rechte Ecke mit minimalen Knickspuren. Zwei feine Fahrer oben rechts außerhalb der Darstellungsumrandung (siehe Abb.).
Stecknadelkopfkleine Beschabung auch innerhalb der Darstellung (oben rechts).

75 EUR





Freibergsee bei Oberstdorf (Allgäu). - Stahlstich von Riegel/Rothbart, um 1880

„Freibergsee bei Oberstorf im Allgaeu“

Stahlstich von J. Riegel nach Ferd. Rothbart, um 1880.

Darstellung : 11 × 14,5 cm
Blatt : 22 × 29,5 cm

Das breitrandige Blatt mit wenigen, schwachen Stockfleckchen außerhalb der Darstellung. Spuren der ursprünglichen Einbindung am oberen Blattrand, Bleistiftnotiz von alter Hand in der unteren linken Ecke des Blattes.

Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Schwaben, Oberallgäu, Naturbad Freibergsee, Stillach

25 EUR





Herzogtümer Holstein, Stormarn, Dithmarschen und Wagrien. - Altkolorierte Kupferstichkarte von J.B. Homann, um 1720

Holstein : „Tabula Generalis Holsatiae complectens Holsatiae Dithmarsiae Stormariae et Vagriae …“

Altkolorierte Kupferstichkarte
Nürnberg, Johann Baptist Homann, um 1720.

Darstellung : 48 × 57,5 cm
Blatt : 52 × 61 cm

Starke Papierfalte rechts neben dem originalen Bug (siehe Abb).

Längerer Riß (Papierbruch, ca. 10 cm) im unbedruckten linken Blattrand alt hinterlegt.

Das Blatt etwas angestaubt, wasserrandig und altfleckig, größere Bräunungen an oberer Kante auch in die Darstellung reichend. Erbsgroße Beschabung mittig auf dem Mittelfalz (etwa Höhe „Paden“).

Rückseitig wenige Notizen von alter Hand (bildseits nicht merklich).

Zur Abbildung :
Die Gesamtabbildung (mit dem Smartphone gefertigt) kann aufgrund geringerer Aufnahmequalität etwas flach wirken. -
Die Detailabbildungen (mit Scanner gefertigt) geben einen wirklichkeitsnäheren Eindruck wieder.

Dargestellt ist das Gebiet von der Halbinsel Nordstrand und Eckernförde im Norden, die Lübecker Bucht im Osten, Hamburg im Süden und die Elbmündung im Westen.

SW: Herzogtum Holstein (Schleswig-Holstein)

95 EUR





Apulien (Westapulien/Grafschaft Molise) : Altkol. Kupferstich-Karte bei Franz von Reilly, um 1791

„Der neapolitanischen Landschaft Capitanata oder West Apuliens Westlicher Theil,
mit der Grafschaft Molise. Nro. 438.“

Altkolorierte Kupferstich-Karte
bei Franz von Reilly, ca. 1791.

Darstellung : 26,5 × 32,5 cm
Blatt : 30,5 × 48,5 cm

Eine Falte durch die vertikale Mitte wurde geglättet (gepresst), die Faltspur bildseits daher nicht mehr merklich.

Das Blatt mit Büttenrandabschluß etwas angestaubt, schmaler Wasserrand entlang der rechten Blattkante.
Großer Abriss an unterer linker Ecke sowie mehrere Einrisse (jeweils ca. 2 cm) an drei Außenkanten. Zahlreiche stecknadelkopfkleine Pünktchen an der oberen linken Ecke (gering auch in die Darstellung reichend, siehe Abb.).

48 EUR





Stuttgart : Bad Cannstatt (Gesamtansicht). - Kol. Stahlstich von Lacey nach Maier, 1840

Bad Cannstatt : „Canstadt.“

Kol. Stahlstich von S. Lacey nach L. Maier, 1840.

Darstellung : 9,5 × 15 cm
Blatt : 14 × 21,5 cm

Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt nachgedunkelt sowie etwas stockfleckig, mit deutlichem Lichtrand rund um die Darstellung (vormaliger Passepartoutausschnitt, siehe Abb.). Kleine schwache Bräunung auch innerhalb der Himmelspartie.

Rückseitig zwei schmale Streifen früherer Montage an unterer Blattkante (siehe Abb.).

Kannstadt, Canstatt, Cannstadt

48 EUR





Stuttgart : Königsbau. - Kol. Stahlstich von Ch. Riedt bei TH. Zehl jr., nach 1860

„Neuer Königsbau in Stuttgart.“

Stahlstich von Ch. Riedt, nach 1860.
Druck v. Th. Zehl jr. Leipzig.

Darstellung : 10,8 × 16,7 cm
Blatt : 16 × 21,5 cm

Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt gebräunt, mit deutlichem Lichtrand rund um die Darstellung (vormaliger Passepartoutausschnitt, siehe Abb.) – die Darstellung ansonsten in schöner Erhaltung.

Rückseitig schmaler Streifen früherer Montage entlang der unteren Blattkante.

Stuttgarter Schloßplatz

45 EUR





Griesstätt (bei Wasserburg) : "Schloß Warnbach." - Kupferstich von Michael Wening, gedruckt 1701

Griesstätt (bei Wasserburg) : „Schloß Warnbach.“ (abgegangen).

Kupferstich von Michael Wening, gedruckt 1701.
Exemplar der 1. Auflage.

Darstellung : 12 × 16,5 cm
Blatt : 15 × 19,5 cm

Klarer, kräftiger Abzug. Stockfleckchen auch innerhalb der Darstellung sowie kleines Löchlein links außerhalb der Umrandungslinie.
Das Blatt an oberer und rechter Kante wie immer knapp beschnitten.

Unter breitrandigem Schrägschnittpassepartout (Maß: 24 × 30 cm).

Burg Warnbach. – Orte in der Umgebung: Rott am Inn, Edling, Pfaffing, Wasserburg am Inn, Eiselfing, Emmering, Vogtareuth, Frauenneuharting, Schonstett.

25 EUR





Lichtenfels (Oberfranken). - Kol. Stahlstich von Kolb nach Gerhardt, um 1850

Lichtenfels (Oberfranken)

Kol. Stahlstich von Kolb nach Gerhardt, um 1850.

Darstellung : 12 × 16,5 cm.
Blatt : 20 × 27 cm.

Das Blatt mit geringen Handhabungsspuren in den breiten Rändern, drei stecknadelkopfkleine Farbpünktchen knapp außerhalb der Darstellung – diese ansonsten in schöner Erhaltung.
Unter säurefreiem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität.

Gottesgarten am Obermain, Landkreis Lichtenfels, Maintal, Korbstadt

45 EUR





Schloss Seefeld/am Pilsensee. - Kol. Stahlstich von Riegel/Scheuchzer, um 1880

Schloss Seefeld am Pilsensee :

„Seefeld“

Kol. Stahlstich von Riegel nach Scheuchzer, um 1880.

Aus : Das Königreich Bayern. Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […].
Hrsg. von Hermann von Schmid, verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881.

Darstellung : 10 × 14,5 cm
Blattmaß : 16,5 × 22 cm

Das Blatt etwas nachgedunkelt sowie rund um die Darstellung lichtschattig (früherer Passepartoutausschnitt).
Die Darstellung ansonsten in sehr schöner Erhaltung.

Ammersee-Region, Fünfseenland, Oberbayern, Oberalting-Seefeld, Grafen von Toerring

35 EUR





Hamburg-Harburg : Das Harburger Schloss. - Kol. Stahlstich, um 1850

Hamburg : Das Schloss zu Harburg.

Kol. Stahlstich von F. Foltz nach C.A. Lill, um 1850.
Mit der Verlegeradresse : G. G. Lange, Darmstadt.

Darstellung : 10 × 16,5 cm.
Blattmaß : 16,5 × 25 cm.

Das breitrandige Blatt etwas angestaubt, lichtschattig sowie gering stockfleckig. Alle vier Ecken mit kleinen Knickspuren, Reste vormaliger Montage in den oberen beiden Ecken vorderseits merklich (siehe Abb.). Einige Bleistiftnotizen von alter Hand am unteren, unbedruckten Blattrand sowie oben links (weit außerhalb der Darstellung).

Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Harburger Schlossinsel, Harburger Binnenhafen, Harburg/Elbe

38 EUR