Alte Stadtansichten/Karten

Karte des Deutschen Reiches / 665. Schliersee (Unteres Inntal) - Maßstab 1 : 100 000. - Topogr. Büro d. Kgl. Bayer. Generalstabes, 1898

Karte des Deutschen Reiches / 665. Schliersee

Karte des Gebietes zwischen Schliersee oben links und Ellmau unten rechts sowie das Inntal von Nußdorf (Obb.) bis Kirchbichl (Tirol).

Umdruckausgabe, 1898.
Herausgegeben vom Topogr. Bureau des K. Bayer. General-Stabes.

Blattmaß : 40 × 49,5 cm.

Die Faltkarte schwach gebräunt mit den üblichen Fingerknicken und einigen kleinen Einrissen an den Blatträndern sowie Kreuzpunkten der Falze. Rückseitig zum Teil fingerfleckig (Außenseiten im gefalteten Zustand).

Insgesamt recht passables Exemplar.

Die Karte des Deutschen Reichs ist die zweite gesamtdeutsche topographische Landkarte, die jemals veröffentlicht wurde. Sie diente damals, wie die Topographische Specialkarte 1:200.000 hauptsächlich dem Militär und zeigt wie ihr Vorgänger, die Preußische Generalstabskarte, sehr viele Details, Höhenlinien, kleinste Wege und Pfade sowie Gehöfe und Bebauungen. – Insgesamt wurden 674 Einzelkarten, für das gesamte Gebiet des Deutschen Reichs von vor dem 1. Weltkrieg, erstellt. Später wurden einzelne Ausgaben zusammengelegt. […]
Die Karte des Deutschen Reichs 1:100.000 gehört bis heute zu den besten und umfangreichsten Landkarten im deutschen Raum. Heutzutage dient die Kartensubstanz Historikern, Geschichtsinteressierten und Ahnenforschern (siehe landkartenarchiv.de).

35 EUR





[Anonymus] : Dachau / Altstadt im Winter. - Radierung

[Anonymus] : Dachau.

Radierung,
mit weihnachtlichem Spruch: „Und Friede den Menschen auf Erden!“

Darstellung (Plattenrand) : 13,5 × 10 cm.
Blatt : 17 × 13,5 cm.

Die schmalen weißen Ränder des festen Büttenpapieres rund um den Plattenrand etwas lichtschattig (vormaliger Passepartoutausschnitt). Rückseitig schmale Streifen früherer Montage unter ein Passepartout entlang aller vier Blattränder.

Die klare, farbfrische Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Weihnachten, Weihnachtsstern, Stern, Zieglerbräu





Die Infanterie-Kaserne zu Braunschweig (Niedersachsen). - Kol. Stahlstich von J. Poppel nach Tacke, um 1850

Die Infanterie-Kaserne zu Braunschweig (Niedersachsen).

Kol. Stahlstich von J. Poppel nach Tacke, um 1850.
Mit der Verlegeradresse : G. G. Lange, Darmstadt.

Darstellung : 11 × 17,5 cm
Blatt : 18,5 × 25 cm

Das Blatt unregelmäßig nachgedunkelt (flächige Bräunungen auch innerhalb der Darstellung), rund um den Stahlstich lichtbleich (ehemaliger Passepartoutausschnitt). -
Die Darstellung ansonsten in guter Erhaltung.

Rückseitig schmale Streifen vormaliger Montage entlang der äußersten Blattkanten (auch vorderseits merklich).

Infanteriekaserne

25 EUR





Wuppertal-Barmen : Unterbarmer Hauptkirche u. Monument Friedrich Wilhelms III. - Kol. Stahlstich von Heisinger/Rohbock, um 1850

Wuppertal : Kirche & Monument Friedrich Wilhelms III. zu Elberfeld-Barmen.

Kol. Stahlstich von G. Heisinger nach L. Rohbock, um 1850.
Mit der Verlegeradresse : G. G. Lange, Darmstadt.

Darstellung (einschl. Schrift) : ca. 19 × 12 cm.
Blattmaß : 24 × 15,5 cm.

Das Blatt in den Rändern gleichmäßig gebräunt sowie etwas stockfleckig (siehe Abb.), rund um die Darstellung gering lichtbleich (früherer Passepartoutausschnitt). Rückseitig Reste früherer Montage entlang der Blattkanten (nicht nach vorne durchdrückend).

Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Königs-Denkmal, Evangelische Kirche, Architekt Heinrich Hübsch, Neuromanische Architektur

35 EUR





Paderborn : Hauptquelle der Pader (Nordrhein-Westfalen). - Kol. Stahlstich von Kolb/Lange, um 1850

Paderborn : Hauptquelle der Pader zu Paderborn (Nordrhein-Westfalen).

Kol. Stahlstich von J. M. Kolb nach J.F.Lange, um 1850.
Mit der Verlegeradresse : G. G. Lange, Darmstadt.

Darstellung (einschl. Schrift) : 16,5 × 12 cm
Blatt : 28,5 × 22,5 cm

Der Stahlstich auf aufgewalztem China leicht nachgedunkelt sowie am linken unbedruckten Rand etwas lichtschattig. Das breitrandige Blatt an der äußersten rechten Kante etwas gebräunt.
Rückseitig Streifen früherer Montage unter ein Passepartout entlang aller vier Blattränder (nicht nach vorne durchscheinend, siehe Abb.).

Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

45 EUR





Verona (Blick vom Castel S. Felice) : Kupferradierung / Copper Etching / 1835

„Verona vom Castel S. Felice“.

Kupferradierung/Copper Etching, 1835.
Aus : „Strahlheims Wundermappe“.

Darstellung : 9 × 14 cm.
Blatt : 14,5 × 23 cm.

Das breitrandige Blatt mit einem erbsengroßen Fleckchen zuäußerst an der unteren Blattkante.
Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

35 EUR





Carte Des Pays et Principaux Lieux (Orient/Arabien/Arabia). - Altkol. Kupferstichkarte von Brion/Desnos, 1786

M. Brion / Desnos : Carte Des Pays et Principaux Lieux […].

„CARTE DES PAYS et Principaux Lieux / Connus dans les premiers âges du Monde. / Par M.Brion Ing. Géog. du Roi / A Paris / Chés le S.Desnos Ing. Géog. pour les Globes et Sphères, rue S. Jacques, au Globe / A.P.D.R. 1786. „

Zeigt Arabien mit den umliegenden Ländern.

Altkolorierte Kupferstichkarte von M. Brion.
Paris, Desnos, 1786.

Plattenrand (ohne Bordüre) : 23,5 × 26,5 cm
Blattmaß : 27,7 × 36,5 cm

Das Blatt an Ober- wie Unterkante bis in die Bordüre hinein beschnitten, die Ränder leicht gebräunt bzw. fingerfleckig. Einige schwache Bräunungen auch innerhalb der Darstellung, der Mittelfalz rückseitig alt hinterlegt, ebendort bildseits etwas leimschattig.

65 EUR





Thale/Bodetal : Aussicht von der Roßtrappe in den Kessel (Sachsen-Anhalt). - Kol. Stahlstich von J. Carter nach L. Richter, um 1850

Thale : Aussicht von der Rosstrappe in den Kessel (Sachsen-Anhalt).

Kol. Stahlstich von J. Carter nach L. Richter, um 1850.

Darstellung : 10,5 × 16 cm
Blatt : 12,5 × 17,9 cm

Das knapp beschnittene Blatt in den unbedruckten Rändern etwas gebräunt sowie gering fingerfleckig. Weitere kleine Pünktchen rechts in der Himmelspartie (siehe Abb.).

Rückseitig Reste früherer Montage entlang aller vier Blattkanten (nicht nach vorne durchdrückend).

Treseburg, Wienrode

24 EUR





Grafing b. München : Marckh Graffing. - Kupferstich von Michael Wening, 1701

Grafing bei München : „Marckh Graffing.“

Kupferstich von Michael Wening, 1701.
1. Auflage

Darstellung : ca. 12,5 × 35 cm.
Blatt : 16 × 39 cm.

Deutliche Erhaltungseinschränkung :
Handgroße Bräunung vom unteren Blattrand bis mittig in die Darstellung reichend, kleiner Einriss an der Unterkante alt hinterlegt (siehe Abb.).

Das Blatt an der Oberkante bis knapp an den Darstellungsrand beschnitten.

Grafing am Gries, Oberbayern, Landkreis Ebersberg. – Orte in der Umgebung : Ebersberg, Bruck, Frauenneuharting, Aßling

35 EUR





Wappen : Propstei Jettenstetten / Stift Berchtesgaden / Michael Balthasar Graf v. Christalnigg. - Kupferstich, 1756

Wappen : „Hochfürstl. Probstey Jetenstedten“ (Propstei Jettenstetten/bei Taufkirchen a.d. Vils)

bzw. Wappen des Fürstpropstes von Berchtesgaden: Michael Balthasar Graf von Christalnigg

Kupferstich, 1756.

Aus : Chur-Bayrisch Geistlicher Calender … worinnen die Kirchen-Feste, das Churfürstl. Geistl. Raths-Collegium samt … Portraits … wie auch alle … Praelaturen … Filialen und Sacellen … enthalten seyend. – Rentamt Landshut, 1756

Blattmaß : 17,5 × 10,5 cm

Erhaltung :
Das Blatt teils leicht gebräunt, am rechten Rand knapp beschnitten sowie mit geringen Läsuren. Abklatsch der Schrift von gegenüberliegender Seite.

Michael Balthasar Graf von Christalnigg (1710-1768), Augustiner-Chorherr
u. von 1752 bis 1768 Fürstpropst von Berchtesgaden.

30 EUR