Dekorative Graphik

Königliche Infanterie-Schiess-Schule Spandau-Ruhleben. - Fotografie bei Julius Kricheldorff, Berlin, 1906

Königliche Infanterie-Schiess-Schule Spandau-Ruhleben.
2. Hauptmanns-Kompagnie. / 2. Lehrkursus vom 18. April bis 22. Mai 1906

Alle abgebildeten Personen sind mit Dienstgrad und Namen unterhalb des Fotos aufgeführt.

Fotografie,
Fotopapier auf Pappe aufgezogen.

Berlin, Julius Kricheldorff, 1906.

Bildgröße : 16 × 27 cm.
Unterlage : 23 × 30 cm.

Pappe etwas stockfleckig, mit winziger Knickspur an der oberen linken Ecke.
Die Fotografie selbst ein wenig berieben, mit einigen Stockfleckchen – insgesamt in ordentlicher Erhaltung.

Militaria, Infanterie, Photographie, Militärgruppenbild





Hl. Laurentius von Rom : S. Laurentius / Märtyrer. - Radierung

S. Laurentius / Märtyrer.

Radierung,
Israel ex.

Darstellung : 9 × 5 cm.
Blatt : 11,5 × 6,5 cm.
Unterlageblatt : 28 × 18 cm.

Die Radierung an der rechten Blattkante mit zwei Papierstreifen auf ein größeres, festes Unterlageblatt montiert (leicht nach vorne durchscheinend, siehe Abb.). Dort unterhalb der Radierung Bleistiftnotiz von alter Hand (… de Callot).

Die Radierung mit wenigen kaum merklichen Stockfleckchen – ansonsten in sehr schöner Erhaltung.

Dt. Namen für Laurentius : Lorenz, Laurenz, Laurent





Benedikt Pfyffer von Altishofen / Abt v. St. Urban (1731 – Luzern – 1781). - Kupferradierung

Portrait : Benedikt Pfyffer von Altishofen (1731 – Luzern – 1781).

Abt der Cistercienserabtei St. Urban / Kanton Luzern (1768-1781).

Kupferradierung von Schmoll.

Darstellung (einschl. Schrift) : 26 × 17,5 cm
Blatt : 35 × 21,5 cm.

Das Blatt besonders in den Rändern deutlich angestaubt sowie mit mehreren kleinen Einrissen, die beiden linken Ecken knickspurig.
Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Das Kloster St. Urban ist eine ehemalige Zisterzienserabtei auf dem Gebiet der Gemeinde Pfaffnau im Kanton Luzern, Schweiz.
Später, unter der Leitung von Abt Benedikt Pfyffer von 1768 bis 1781, entwickelte sich St. Urban zu einer Musterschule. 1780 war sie das erste Lehrerseminar der Schweiz. In dieser pädagogischen Bildungsanstalt für Volksschullehrer wurden die folgenden Fächer unterrichtet: moderne Sprachen, freie Künste, Musik, Tanzen, Reiten, Fechten, Zeichnen usw. (Wikip.)





Portrait : Karoline Barbara Carré de Malberg (1829 - Metz - 1891). - Kol. Lithographie

Portrait : Karoline Barbara Carré de Malberg (1829 – Metz – 1891)

Kol. Lithographie,
bei Fr. Wentzel á Wissembourg.

Darstellung : ca. 18 × 15,5 cm
Blatt : 28,5 × 22 cm

Das Blatt gebräunt sowie etwas stockfleckig, die äußersten Ränder lichtschattig mit wenigen Randläsuren (siehe Abb.).
Rückseitig schmaler Papierstreifen entlang der rechten Blattkante montiert, auch vorderseits sichtbar.
Einige Knitterspuren rund um die Darstellung – diese selbst in guter Erhaltung.

Wohltäterin – Gedenktag (katholisch): 28. Januar.

Karoline Barbara, Tochter eines Weinhändlers, war mit ihrem adligen Vetter verheiratet, mit dem sie eine schlechte Ehe führte. 1872 gründete sie in Paris die „Gesellschaft der Töchter des Heiligen Franz von Sales“ für weltliche Frauen, die zur Förderung des Christenglaubens in den Familien beitragen sollten. Der Seligsprechungsprozess ist eingeleitet. (heiligenlexikon.de)

25 EUR





Raphael Tuck & Sons : Victorianische Künstlerpostkarte/Ansichtskarte (Chromolitho)

Raphael Tuck & Sons : „Art“ Postcard Series 283.

Künstlerpostkarte/Chromolithographie.

Designed in England chromographed in Berlin.

Nicht gelaufen. Kanten minimal berieben, kleines Pünktchen innerhalb der Darstellung (am Hals, siehe Abb.) – ansonsten in sehr guter Erhaltung.

Victorian postcard

25 EUR





Kurmark Wappenschau (Garbaty Zigarettenfabrik). - Sammelalbum, 1929

Kurmark Wappenschau der Garbaty Zigarettenfabrik.

Sammelalbum
(In sich geschlossene Sammlung europäischer und überseeischer Wappen).

Berlin, 1929.

Groß-Quart : 36 × 28,5 cm
Kollation : [3] Bl., 30 S., mit 1066 (statt 1067) eingeklebten Bildern.

Ohne das „Nachtrag-Blatt“ Seite 31/32 : Wappen der besetzten Gebiete und des Saargebiets.

Die eingeklebten Bildchen zum Teil etwas berieben bzw. mit winzigen Pünktchen.
Es fehlt das Bild 8 aus der Serie 37 (Russland/Kasan).
Das Blatt S. 9/10 mit kleinem Einriss an der unteren Blattkante.

25 EUR





Bäuerlicher Volkskunst-Rahmen (beschnitzt, farbig gefasst) : 1. Hälfte 20. Jh.

Bäuerlicher Volkskunstrahmen,
beschnitzt, farbig gefasst.

1. Hälfte 20. Jh

Falz : 16 × 20,8 cm.
Lichte : 15 × 20 cm.
Außenmaß : 20,3 × 25 cm.

Die Rahmenschenkel außen sowie an der unteren rechten Ecke beschabt
(von der Schauseite her nicht sichtbar), auch einige leichte Kratzer.

Reizender Rahmen in guter Gesamterhaltung.

75 EUR





Schädliche Pilze / Giftpilze / Ungenießbare Pilze. - Kol. Lithographie, 1886

Schädliche Pilze / Giftpilze / Ungenießbare Pilze

Kol. Lithographie
aus : Carl Hoffmann – Lehrbuch der praktischen Pflanzenkunde (Taf. 9).

Stuttgart, Hoffmann, 1886.

Darstellung/Blatt : 33,5 × 43 cm.

Das Doppelblatt mit Mittelfalz in den Rändern stärker gebräunt, mit leichten Handhabungsspuren.
Die Darstellung selbst in guter, farbfrischer Erhaltung.

25 EUR





Essbare Pilze : Blätterpilze und Röhrenpilze. - Kol. Lithographie, 1886

Essbare Pilze : Blätterpilze und Röhrenpilze

Kol. Lithographie
aus : Carl Hoffmann – Lehrbuch der praktischen Pflanzenkunde (Taf. 5).

Stuttgart, Hoffmann, 1886.

Darstellung/Blatt : 33,5 × 43 cm.

Das Doppelblatt mit Mittelfalz in den Rändern gebräunt, mit leichten Handhabungsspuren.
Die Darstellung selbst in guter, farbfrischer Erhaltung.

25 EUR





Essbare Pilze : Stachelpilze, Morcheln, Lorcheln, Trüffel. - Kol. Lithographie, 1886

Essbare Pilze : Stachelpilze, Morcheln, Lorcheln, Trüffel

Kol. Lithographie
aus : Carl Hoffmann – Lehrbuch der praktischen Pflanzenkunde (Taf. 8).

Stuttgart, Hoffmann, 1886.

Darstellung/Blatt : 33,5 × 43 cm.

Das Doppelblatt mit Mittelfalz entlang der Ränder gebräunt, hinterlegter Einriss (ca. 2,5 cm) am unteren Blattrand (unterhalb der Schrift).
Die Darstellung selbst in guter, farbfrischer Erhaltung.

25 EUR