Dekorative Graphik

Portrait : Leopold III. Friedrich Franz, Fürst und Herzog von Anhalt-Dessau (1740-1817). - Radierung von A. Lèfevre

Portrait : „F.P.ce D’Anhalt-Dessau“.

Leopold III. Friedrich Franz, Fürst und Herzog von Anhalt-Dessau (1740-1817).

Radierung von A. Lèfevre, 1. Hälfte/Mitte 19. Jh.

Darstellung ca. : 9 × 8 cm.
Blatt : 22,5 × 14 cm.

Das Blatt schwach stockfleckig, mit Knickspur in der unteren rechten Ecke sowie Spuren früherer Montage am rechten Blattrand. Bleistiftnotizen von alter Hand an unterer Blattkante, durchgehend leichte Handhabungsspuren.

Leopold III. Friedrich Franz, Fürst und Herzog von Anhalt-Dessau, genannt Fürst Franz, auch Vater Franz (1740 – Dessau – 1817), ab 1758 regierender Fürst bzw. seit 1807 Herzog von Anhalt-Dessau.

28 EUR





Giuseppe Zocchi : I MESI. - Faksimile/Nachdruck

„I Mesi di Giuseppe Zocchi incisi da Francesco Bartolozzi, 1735 – 1752“

Faksimile-Neudruck (12 Blatt) in einer schlichten Mappe.

Jahresgabe/Geschenk der Banca Nazionale dell‘ Agricoltura.

Firenze, Editions Ponte Vecchio, ohne Jahr (wohl um 1960).
Sprache : Italienisch.

Quer-Quart : 32,5 × 44 cm.
Kollation : [4] Blatt (Text), [12] Blatt (komplett).

Erhaltung :
Die schlichte Mappe (Elefantenbütten) etwas angestaubt, berieben sowie mit Knickspuren am Rücken. Die Einschublasche an der Unterkante mit zahlreichen Einrissen.

Die Drucke an den linken Ecken durchgehend leicht bestoßen, wenige Blätter mit einzelnen Stockfleckchen – ansonsten frisch/sauber.

Les Mois, reproductions en fac-similé





Der selige Gamalbert (Metten/Deggendorf) : “Der heilige Gamelbertus Priester.” - Kupferstich bei Maximilian Rassler SJ : Heiliges Bayer-Land, 1714

Der selige Gamalbert (Metten/Deggendorf) : “Der heilige Gamelbertus Priester.”

Kupferstich bei Maximilian Rassler SJ :
Heiliges Bayer-Land, 1714.

Zuerst erschien das Werk unter Matthaeus Rader SJ in Latein unter dem Titel
“Bavaria Sancta Et Pia” in 4 Bänden von 1615–1628.

Die Entwürfe für die Stiche in dem Werk stammen von Peter Candid u. Matthaeus Kager.
Die Ausführung in Kupferstich lag hier bei Raphael Sadeler dem Jüngeren.

Darstellung (einschl. gestochener Schrift) : 22 × 15,5 cm.
Blattgröße : 32 × 20 cm (breitrandig/beinahe vollrandig erhalten).

Klarer, wenn auch etwas heller Abzug mit einigen schwachen Bräunungen.
Die Blattränder fingerfleckig, eselsohrig sowie oberhalb der Darstellung wasserrandig. Einige Wurmlöchlein in der unteren linken Ecke.

Tag : 17. Januar

Kloster Metten

25 EUR





Portrait : Kronprinz Friedrich Wilhelm von Preußen (1831-1888), später Kaiser Friedrich III. - Stahlstich bei Th. Ziehl, Leipzig, um 1860

Portrait : Prinz Friedrich Wilhelm von Preussen (1831-1888).

Stahlstich von Auguste Hüssener, um 1860.
Druck v. Th. Ziehl jr. Leipzig.

Darstellung : ca.10 × 10 cm.
Blatt : 27 × 20 cm.

Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt gebräunt, stockfleckig sowie mit mehreren deutlichen Knickspuren diagonal durch die Mitte.
Rückseitig schmaler Streifen der ursprünglichen Einbindung entlang der rechten Blattkante.

Friedrich Wilhelm Nikolaus Karl von Preußen (1831 – Potsdam – 1888), Haus Hohenzollern, Brandenburg-Preussen

Auguste Hüssener (1789 oder 1799 – 1877), deutsche Kupferstecherin und Miniaturmalerin.

35 EUR





Prima Ballerina Nadeshda Konstantinowna Bogdanova (1836-1897) : "Nadja Bogdanoff". - Stahlstich von Auguste Hüssener, um 1860

Prima Ballerina Nadeshda Konstantinowna Bogdanova (1836-1897).

Stahlstich von Auguste Hüssener, um 1860.
Druck v. Alex. Alboth Jr., Leipzig.

Darstellung : ca.14 × 13 cm.
Blatt : 27 × 20 cm.

Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt in den breiten unbedruckten Rändern stärker stockfleckig und knickspurig -
die Darstellung selbst davon nur gering betroffen.

Entlang der linken Blattkante Spuren der ursprünglichen Einbindung.

Auguste Hüssener (1789 oder 1799 – 1877), deutsche Kupferstecherin und Miniaturmalerin.

20 EUR





Portrait : Sopranistin Luise Köster-Schlegel (1823-1905). - Stahlstich von Auguste Hüssener, um 1860

Portrait : Sopranistin Luise Köster-Schlegel (1823-1905).

Stahlstich von Auguste Hüssener, um 1860.
Druck v. A. Alboth, Leipzig.

Darstellung : ca.12 × 9 cm.
Blatt : 27 × 20 cm.

Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt gebräunt, knickspurig und stärker stockfleckig.
Die Darstellung selbst davon nur gering betroffen.

Auguste Hüssener (1789 oder 1799 – 1877), deutsche Kupferstecherin und Miniaturmalerin.

Luise Köster-Schlegel (geb. Luise Schlegel; 1823 Lübeck – 1905 Schwerin/Mecklenburg), deutsche Opernsängerin, u.a. langjähriges Mitglied der Berliner Hofoper.

20 EUR





Portrait : Hans Freiherr v.u. zu Aufseß (1801-1872). - Stahlstich von Chr. Riedt, um 1860

Portrait : Hans Freiherr von und zu Aufseß (1801-1872).

Stahlstich von Chr. Riedt, um 1860.
Leipzig, Druck v. Alex. Alboth.

Mit faksimiliertem Namenszug.

Darstellung : ca.11 × 14 cm.
Blatt : 27 × 19,5 cm.

Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt gebräunt, stockfleckig sowie an der rechten Blattkante wasserrandig (siehe Abb.).

Hans Freiherr von und zu Aufsess (1801 Schloß Aufseß/Bayreuth – 1872 Münsterlingen/Konstanz), Historiker, Gründer des Germanischen Museums in Nürnberg.

20 EUR





[Anonymus] : Aschenputtel / Aschenbrödel / Cinderella. - Scherenschnitt/Silhouette, 1. Hälfte 20. Jh.

[Anonymus] : Aschenputtel / Aschenbrödel

Scherenschnitt,
1. Hälfte 20. Jh.

Scherenschnitt : ca. 6 × 8 cm
Blattmaß : 18 × 13,5 cm

Der Scherenschnitt mit wenigen Leimspuren, das Unterlageblatt etwas ungleichmäßig beschnitten sowie gering knickspurig.

15 EUR





[Anonymus] : Weihnachten / Christmette. - 3 Scherenschnitte/Silhouetten, 1. Hälfte 20. Jh.

[Anonymus] : Weihnachten / Christmette / Legende

3 Scherenschnitte,
1. Hälfte 20. Jh.

Scherenschnitte : ca. 12,5 × 10,5 cm / 10,5 × 6 cm / 7,5 × 6 cm
Blattmaße : je 18 × 13,5 cm

Der Scherenschnitt „Weihnachten“ mit einigen Beschabungen und deutlichen Leimspuren rund um die Darstellung. Es fehlt ein kleines Teil unten an den Wurzeln des Baumes (siehe Abb.).
Der Scherenschnitt „Legende“ ebenso teils beschabt, leimspurig sowie mit kleinen Fehlstellen im oberen Bereich.

Alle drei Unterlageblätter etwas ungleichmäßig beschnitten und gering knickspurig.

35 EUR





Güstrow (Mecklenburg-Vorpommerns) : Postgebäude / Pferdemarkt. - Silhouette

Monogrammist (H.S.) : Güstrow

Silhouette,
20. Jh.

Silhouette : 42 × 22 cm.
Blatt : 49 × 26 cm.

Die Silhouette lediglich an der oberen Kante auf ein Unterlageblatt montiert.
Das Unterlagepapier lichtschattig sowie am unteren Rand leicht wellig und gering wasserfleckig.

Die Darstellung selbst in sehr guter Erhaltung.

Borwinbrunnen, LK Rostock

20 EUR