Dekorative Graphik

Hans Breuer (Fotograf/Hamburg) : Burschenschaft / Ausflug - Aumühle im Sachsenwalde (Studentica). - Photographie, 1903

Hans Breuer (Fotograf/Hamburg) :

Burschenschaftsausflug : „Aumühle im Sachsenwalde“

Photographie, 1903
Mit Atelier-Stempel : „Hans Breuer / Hamburg. Paul Str. 4“.

Bildgröße : 15,3 × 21,4 cm.
Unterlage : 18 × 22,9 cm.

Auf dünne Pappe aufgezogen, diese mit Stoßspuren in den beiden linken Ecken.
Die Photographie selbst ein wenig berieben, unten rechts mit Blindstempel – insgesamt in ordentlicher Erhaltung.

Rückseitig datiert und ortsbezeichnet, sowie mit Namen der Abgebildeten versehen (siehe Abb.).

Evtl. handelt es sich um eine der schon damals bestehenden Burschenschaften Hamburgs – Hamburger Burschenschaft Elbia oder Hamburger Burschenschaft Hansea.

Hans Breuer (1869 Sønderborg/Dänemark – 1961 Hamburg), Fotograf, Pionier der Pressefotografie.

55 EUR





St. Valentin : Wallfahrtsbild (evtl. Pfarrkirche Marzoll/Reichenhall). - Kupferstich von Math. Pock, 18. Jh

„St. Valentin ein Patron der Fraiß und hinfallenden Krankheit“

Kupferstich (in Rot gedruckt).
Unten rechts in der Platte bezeichnet: „ Math. Pock sc.”

Wohl 2. Hälfte 18. Jh.

Darstellung (Plattenrand) : 11,5 × 7 cm
Blattmaß : 15,8 × 10 cm

Starke Erhaltungseinschränkungen:
Das kleine Blatt gebräunt, wasserrandig, mit zahlreichen Einrissen und Läsuren.
Horizontale Knickspur mittig durch das Blatt verlaufend.

Die Pfarrkirche St. Valentin im Bad Reichenhaller Stadtteil Marzoll war von etwa 1500 bis in die Zeit der Säkularisation (1803) Ziel einer bedeutenden Wallfahrt zum Hl. Valentin, dem Patron gegen die Epilepsie und weitere Krankheiten. Ab ungefähr 1140 gehörte sie als Filialkirche zum Augustiner-Chorherrenstift St. Zeno bei Reichenhall. Bis 1808 gehörte die Südostecke Bayerns (östlich des Inn) kirchlich zum Erzbistum Salzburg.

Ein entsprechendes Wallfahrtsbildchen wird beschrieben in : „HEIMATBLÄTTER. Beilage von Reichenhaller Tagblatt und Freilassinger Anzeiger“ vom 14. Feb. 2009 (77. Jg. / Nr. 2).

35 EUR





Cornelius/Cornelis Galle nach Antonius van Dyck : Gottfried Heinrich Graf von Pappenheim. - Kupferstich um 1640-1650

Portrait : Gottfried Heinrich Graf von Pappenheim.

Kupferstich von Cornelis Galle
nach Antonius van Dyck,
um 1640-1650.

Aus der Porträt-Folge nach Antonius/Anthonis van Dyck : „Icones Principum Virorum (Iconographia).

In der Platte unten bezeichnet :
Ant. van Dyck pinxit / C. Galle sculpsit / Joan(n) Meißenss excudit“

Darstellung : 22,8 × 18,3 cm
Unterlageblatt : 28,3 × 21,5 cm

Erhaltung :
Der Kupferstich bis an den Darstellungsrand beschnitten und in neuerer Zeit auf altes Papier aufgezogen – daherrührend leichte Welligkeit, die unter ein Passepartout gelegt ausgeglichen würde.

Der gratige klare Abzug mit einigen stecknadelkopfkleinen Pünktchen (siehe Abb.).

Gottfried Heinrich Graf zu Pappenheim (1594-1632), gen. „Schrammhans“. – General im Dreißigjährigen Krieg; kämpfte für die katholische Liga u. den Habsburgischen Kaiser unter Wallensteins Oberbefehl.

48 EUR





Portrait : John Field (1782-1837). - Stahlstich von Carl Mayer, um 1840

Portrait : John Field (1782-1837)

Stahlstich von Carl Mayer, Nürnberg, um 1840.

Gedruckt im Verlag von Schuberth u. Niemeyer in Hamburg u. Itzehoe.

Darstellung/Plattenrand : 17 × 12 cm
Blatt : 26,5 × 17 cm

Das Blatt an der Oberkante lichtschattig, an rechter wie unterer Kante unbeschnitten, mit Läsuren und Knickspuren (außerhalb der Darstellung). Der Stahlstich innerhalb des Plattenrandes leicht nachgedunkelt, das Blatt insgesamt etwas stockfleckig (siehe Abb.).

John Field (1782 Dublin – 1837 Moskau), irischer Komponist, Pianist und Klavierpädagoge. Er gilt als der Erfinder des Nocturnes.

Carl Ferdinand Mayer – auch: Karl Mayer (1798-1868 Nürnberg), deutscher Künstler, Kupfer- und Stahlstecher, Graphiker und Verleger.

45 EUR





Portrait : Carl Maria von Weber (1786-1826). - Stahlstich von Carl Mayer, um 1840

Portrait : Carl Maria von Weber (1786-1826)

Stahlstich von Carl Mayer, Nürnberg, um 1840.

Gedruckt im Verlag von Schuberth u. Niemeyer in Hamburg u. Itzehoe.

Darstellung/Plattenrand : 17,5 × 12,5 cm
Blatt : 26,5 × 17 cm

Das Blatt an der Oberkante ungleichmäßig, an rechter wie unterer Kante nicht beschnitten. Deutliche Knickspur in unterer linker sowie oberer rechter Ecke (außerhalb der Darstellung). Der Stahlstich innerhalb des Plattenrandes leicht nachgedunkelt, das Blatt insgesamt etwas stockfleckig, drei stecknadelkopfkleine Pünktchen links von der Darstellung (siehe Abb.).

Carl Maria Friedrich Ernst von Weber (1786 Eutin – 1826 London), Komponist, Dirigent und Pianist.

Carl Ferdinand Mayer – auch: Karl Mayer (1798-1868 Nürnberg), deutscher Künstler, Kupfer- und Stahlstecher, Graphiker und Verleger.

28 EUR





Portrait : Ignaz Moscheles (1794-1870). - Stahlstich von Carl Mayer, um 1840

Portrait : Ignaz Moscheles (1794-1870)

Stahlstich von Carl Mayer, Nürnberg, um 1840.

Gedruckt im Verlag von Schuberth u. Niemeyer in Hamburg u. Itzehoe.

Darstellung/Plattenrand : 17 × 12,5 cm
Blatt : 26 × 17 cm

Das Blatt an der Oberkante ungleichmäßig, an rechter wie unterer Kante nicht beschnitten. Abriss an oberer rechter Ecke. Der Stahlstich innerhalb des Plattenrandes leicht nachgedunkelt, das Blatt insgesamt etwas stock- bzw. altfleckig (siehe Abb.).

Ignaz Moscheles (1794-1870), böhmischer Komponist und Klaviervirtuose, wirkte in Hamburg, London und Leipzig.

Carl Ferdinand Mayer – auch: Karl Mayer (1798-1868 Nürnberg), deutscher Künstler, Kupfer- und Stahlstecher, Graphiker und Verleger.

35 EUR





Berittenes Militär/Kavallerie (evtl. K.K. Österreichisch-Ungarische Armee). - Fotografie, 1893

Berittenes Militär/Kavallerie
(evtl. Erinnerungsfotografie zu einem Lehrkursus).

Fotografie,
unter aufwendigem Passepartout.
Rückseitig datiert sowie mit vier Unterschriften : 10ter Mai 1893.

Nachdem sich auf dem Passepartout ein Stempel einer Passepartout-Fabrik aus Wien findet,
wird es sich wohl um Mitglieder der Österreichisch-Ungarischen Armee handeln.

Bildmaß (Passepartoutausschnitt) : 17 × 22,5 cm.
Passepartout : 29 × 34,5 cm.

Die Fotografie selbst mit wenigen Stockfleckchen -
der Reiter ganz rechts außen nachträglich aufmontiert.

Passepartout angestaubt, fingerfleckig, rundum an den Kanten mit Stoß- bzw. Druckspuren -
Druckspur auch innerhalb der oberen Schrägschnittkante (siehe Abb.).

Militaria, Kavallerie, Photographie, Militärgruppenbild

35 EUR





[Monogrammist] : Skizzenbuch eines Soldaten (Rumänien, Bulgarien, Mazedonien, Griechenland), Frühjahr 1941

[Monogrammist] : Skizzenbuch.

69 Skizzenblätter,
in neuerer Zeit auf Unterlagepapier montiert und gebunden.
Jeweils ortsbezeichnet, datiert und monogrammiert.

Quer-Oktav : 15,5 × 21,5 cm

Privat gebundenes Leinenbändchen (Einband etwas altfleckig).
Die Zeichnungen (auf dünnem Papier aus einem Skizzenblock),
jeweils sauber an einer Kante auf Unterlageblätter montiert – hier leichter Leimdurchschlag.

Die Skizzen insgesamt nur ganz vereinzelt gering altfleckig bzw. wellig (siehe Abb.).

Enthält u.a. Ansichten von : Gorganu, Călinești (Walachei), Simeonowgrad, Stara Sagora, Kjustendil, Kiva Palanka, Prilep Kozani Volos – auch einige Tier- und Pflanzenstudien.

65 EUR





Gedrehte Zipfelvase - Murano, wohl um 1950-1960

Glasvase / gedrehte Zipfelvase

Murano,
wohl um 1950-1960

Aubergine- und honigfarbenes Glas,
mit Orig.-Etikett.

Höhe : 29 cm
Durchmesser oben (von Spitze zu Spitze) : ca. 23 cm
Durchmesser Standfläche : ca. 10 cm

Gewicht : 1590 Gramm
Mit in sechs Strahlen ausgeformtem Mündungsbereich.

Erhaltung :
Wenige feine Kratzspuren außen im Bereich zweier Strahlen und an einer Stelle des Standbereichs.

Sommerso-Technik

58 EUR





Glanzbild / Prägebild / Dresdner Pappe : Pfau. - 1. Hälfte 20. Jh.

Glanzbild / Prägebild / Dresdner Pappe :

Pfau

Große Chromolithographie / Prägedruck
auf dünner Pappe.

Wohl um 1900-1920.

Darstellungsmaß : ca. 33,5 × 32 cm.

Das Prägebild teils goldgehöht sowie mit transparentem Glitzer (Ornamente) versehen. Leichte Beschabungen an den Blättern der äußeren Ranke sowie am Flügelansatz.

Insgesamt in guter Erhaltung.

28 EUR