Künstlergraphik (16.-20. Jahrhundert)

Märchen-Illustration : G. Franz : Der kleine Däumling. - Chromolithographie, um 1880

G. Franz : Der kleine Däumling

Chromolithographie,
aus : Luise Pichler – Märchenpracht und Fabelscherz.
Stuttgart, Nitzschke, ohne Jahr (um 1880).

Darstellung : 31 × 22,5 cm.
Blatt : 33,5 × 24 cm.

Die unbedruckten Blattränder etwas gebräunt, wasserrandig und farb- bzw. fingerfleckig (siehe Abb.).
Kleiner Einriss links an Unterkante (knapp außerhalb der Lithographie endend) – die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

20 EUR





Märchen-Illustration : Carl Offterdinger (1829 - Stuttgart - 1889) : Knüppel aus dem Sack. - Chromolithographie, um 1880

Carl Offterdinger (1829 – Stuttgart – 1889) :

Tischlein deck‘ dich, Eselein streck‘ dich, Knüppel aus dem Sack

Chromolithographie,
aus : Luise Pichler – Märchenpracht und Fabelscherz.
Stuttgart, Nitzschke, ohne Jahr (um 1880).

Darstellung : 30,5 × 22,5 cm.
Blatt : 33,5 × 25 cm.

Die unbedruckten Ränder insgesamt gebräunt, teils etwas stockfleckig sowie an der Unterkante wasserrandig – die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Carl Offterdinger, deutscher Figuren- und Genremaler sowie Illustrator.

20 EUR





Märchen-Illustration : Carl Offterdinger (1829 - Stuttgart - 1889) : Der Kohlenmunkpeter. - Chromolithographie, um 1880

Carl Offterdinger (1829 – Stuttgart – 1889) : Der Kohlenmunkpeter

Chromolithographie,
aus : Luise Pichler – Märchenpracht und Fabelscherz.
Stuttgart, Nitzschke, ohne Jahr (um 1880).

Darstellung : 30,5 × 22,5 cm.
Blatt : 33,5 × 25 cm.

Das Blatt an der linken Kante bis knapp an den Darstellungsrand beschnitten, kleiner Einriss (ca. 1 cm) am unteren Blattrand (noch außerhalb der Darstellung). Die unbedruckten Ränder insgesamt etwas gebräunt und fingerfleckig – die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Carl Offterdinger, deutscher Figuren- und Genremaler sowie Illustrator.

20 EUR





Märchen-Illustration : G. Franz : Genoveva/Genovefa von Brabant. - Chromolithographie, um 1880

G. Franz : Genovefa

Chromolithographie,
aus : Luise Pichler – Märchenpracht und Fabelscherz.
Stuttgart, Nitzschke, ohne Jahr (um 1880).

Darstellung : 31 × 22,5 cm.
Blatt : 33,5 × 24 cm.

Die unbedruckten Blattränder etwas gebräunt, wasserrandig und farb- bzw. fingerfleckig (siehe Abb.).
Kleine Beschabung oberhalb der Hauptfigunren – die Darstellung ansonsten in guter Erhaltung.

20 EUR





Hermann Terstegen (1886-1971) : Überschwemmung im Ries (Nördlingen). - Radierung

Hermann Terstegen (1886-1971) :

„Überschwemmung im Ries“ (Nördlingen)

Radierung.
Signiert sowie am Blattunterrand links betitelt.

Darstellung/Plattenrand : 12 × 17 cm
Blatt : 25 × 33,5 cm

Auf leicht chamoisfarbenen Kupferdruckpapier.

Das breitrandige Blatt entlang der oberen Kante etwas lichtschattig, auf linker wie rechter Seite an den Rändern leicht gewellt.
Kleiner Einriß (ca. 1cm) an der äußersten rechten Blattkante.

Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

1909-1911 an der Kunstakademie in München. Mitglied der Münchner Künstlergemeinschaft und des Münchner Bundes. 1936 Abmeldung nach Günzburg. Von dort verzogen nach Reisensburg. Beschickung verschiedener Glaspalast-Ausstellungen. 1953 Sonderausstellung im Kunstverein München. (Siehe Horst Ludwig, Bruckmanns Lexikon der Münchner Kunst. Münchner Maler im 19./20. Jahrhundert. – Bd. 6, S. 406 – siehe Abb. 3).

35 EUR





Georges Braque (1882-1963) : TITELBLATT zu : Derrière le Miroir. - 1950

Georges Braque (1882-1963) :

TITELBLATT zu Derrière le Miroir.

Bitte beachten : Angeboten wird nur das Titelblatt nicht das ganze Heft.

Farblithographie nach Georges Braque, 1950.
Nur im Stein bezeichnet – nicht handsigniert, nicht nummeriert

Als originalgraphisches Blatt erschienen in der Pariser Kunst-Zeitschrift :

“Derrière le Miroir” (DLM) Paris, No 25/26,
gedruckt bei Mourlot, 1950.

Blatt : 37 × 27 cm.
Die Rückseite (bedruckt) siehe Abb. 2.

Die Darstellung in sehr schöner Erhaltung.
Der linke Blattrand mit Spuren von Ausheftung – so „original“.
Minimale Knickspur zuäußerst an der oberen rechten Blattecke.

30 EUR





Wien : Platz der K:K. Hofbibliothek mit der Statue Joseph II. (Nationalbibliothek) - Aquatinta, Mitte 19. Jh.

Platz der K:K. Hofbibliothek mit der Statue Joseph II. in Wien

Aquatinta (gerahmt),
Mitte 19. Jh.

Darstellung (mit gestoch. Schrift) : 16 × 21 cm
Rahmen : 30 × 35 cm

Schlicht gerahmt unter säurefreiem Passepartout in Museumsqualität. Der Rahmen rundum gut erhalten (auch die Gehrungen fest geschlossen).

Das Blatt in schöner Erhaltung.

Österreichische Nationalbibliothek, Neue Burg am Heldenplatz, Josefsplatz

55 EUR





Monogrammist (PW) : Zirkus / Circus / Zirkuszelt. - Aquarellierte Tuschzeichnung, um 1960

Monogrammist (PW) : Der Zirkus ist im Ort (Hilfstitel).

Aquarellierte Tuschzeichnung,
monogrammiert, um 1960.

Die Arbeit wurde mit anderen vor Jahren unmittelbar aus dem Verlagsarchiv von „Mensch und Arbeit“ erworben und diente als Illustrationsvorlage.

Darstellung : ca. 22 × 25 cm
Blatt : 44 × 31 cm

Das Blatt in den breiten unbemalten Rändern etwas angestaubt bzw. fingerfleckig, zuäußerst an den Kanten/Ecken teils knickspurig. Angaben für den Drucker unterhalb der Zeichnung.

Die Darstellung selbst in guter, farbfrischer Erhaltung.

Cirkus, Wanderzirkus, Zirkuszelt, Zirkuswagen, Cirque, Circo

22 EUR





Hans Niedermeyer (*1884) : Stadttor Neuötting. - Radierung, 1923

Hans Niedermeyer (*1884) :

„Stadttor Neuötting“

Radierung, 1923.

In der Platte bezeichnet und datiert.

Darstellung : 10,5 cm x 10 cm
Blatt : 21,5 × 12,5 cm

Das schmale Blatt in den unbedruckten Rändern gering fingerfleckig oben rechts auch schwach wasserrandig. Stecknadelkopfkleiner Punkt mittig am oberen Blattrand.

Die Radierung ansonsten in guter Erhaltung.

Hans Niedermeyer wurde 1884 in Regensburg geboren, war Architekt und Graphiker.

Umgebung : Mühldorf, Altötting, Burghausen, Mettenheim

28 EUR





[Anonymus] : Augsburg / Kloster Maria Stern / Der Burggrafenturm

[Anonymus] : Augsburg / Thurm bei Maria Stern / Der Burggrafenthurm.

Federzeichnung,
wohl Anfang 20. Jh.

Darstellung : 35,5 × 48 cm.
Unterlageblatt : 38 × 52 cm.

Die Zeichnung auf gebräuntem Transparentpapier, wiederum auf ein größeres Unterlageblatt aufgezogen, daraus resultierend teils leichte Bläschenbildung. Das Unterlageblatt in den Rändern etwas angestaubt, wellig sowie gering knickspurig.

Minimaler Einriss am unteren Transparentpapierrand (siehe Abb.) und einige wenige Stockfleckchen innerhalb der Darstellung – die Zeichnung ansonsten in schöner Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

35 EUR