Schöne & seltene Bücher

Karl Zettel : Wittelsbacher Album. - München, Rieger'sche Universitäts Buchhandlung, 1880

Karl Zettel :

Wittelsbacher Album – Ein poetisches Gedenkbuch zur Feier des 700-jähr. Jubiläums des bayrischen Herrscherhauses.

München, Rieger’sche Universitäts Buchhandlung, 1880.

Oktav : 21 × 17 cm
Kollation : XXI, 395 S., [1] Bl. (Verlagswerbung).
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Hübscher Halblederband der Zeit mit Rückengoldprägung, Einband teils lichtbleich und berieben. Bibliothekssignaturen sowie -stempel auf vorderen Vorsätzen und dem Widmungsblatt. Fadenheftung an einer Stelle sichtbar, Buchblock jedoch fest/stabil, durchgehende Knickspur am unteren Innensteg. Einige Blätter mit Anstreichungen/Notizen (Bleistift) bzw. etwas fingerfleckig (siehe Abb.).

Insgesamt recht passables Exemplar (keine Einrisse, Läsuren etc.).

Karl Zettel (* 22. April 1831 in München; † 30. März 1904 ebenda) war ein deutscher Lehrer, Dichter und Herausgeber.

Biogramm : „Nach dem Abitur 1848 am Wilhelmsgymnasium München studierte Zettel an der Ludwig-Maximilians-Universität München und absolvierte das Staatsexamen für das höhere Lehramt. Anschließend war er zunächst Privatlehrer und Hofmeister, sodann als Lehrer, Studienlehrer und Professor an Gymnasien in Eichstätt, München und Regensburg tätig. Er trat vorzeitig in den Ruhestand und lebte in München. Zettel gab eigene Dichtungen heraus und war einer der erfolgreichsten Anthologisten. Er gab u. a. heraus die Anthologien „Edelweiß. Für Frauensinn und Frauenherz“ (1869. 44. Aufl. 1896, 51.–56. Tsd. o. J.) mit einer zusätzlichen Miniaturausgabe (30. Aufl. 1896), „Heidenröslein. Lieder von Liebeslust und Frühlingsfreud‘“ (1886. 22. Aufl. 1895, 95.–100. Tsd. 1900), „Ich denke Dein“ (1883. 39. Aufl. 1896) sowie „In zarte Frauenhand“ (1887. 10. Aufl. 1895). Anthologien wie das „Heidenröslein“ sind charakteristisch für kleinformatige Prachtausgaben im späten 19. Jahrhundert, die meist als Geschenk für Frauen gekauft wurden“ (Wikipedia)

28 EUR





Meyers Reisebücher : Türkei / Rumänien, Serbien, Bulgarien. - Leipzig, 1908

Meyers Reisebücher : Türkei / Rumänien, Serbien, Bulgarien.

7. Auflage.

Leipzig, Bibliographisches Institut, 1908.

Klein-Oktav : 15,5 × 10,5 cm.
Kollation : 392 S., 44 S. (Werbeanzeigen). – Mit 13 Karten, 34 Plänen und Grundrissen (statt 36), 1 Panoramakarte (unvollständig) sowie 3 Abbildungen.

Es fehlen: Titel mit den Seiten III-VI, Plan Bukarest I und Plan von Konstantinopel (S. 173). Die Panoramakarte von Konstantinopel ist nur noch in einem Teil vorhanden.

Seite für Seite, Karte für Karte, Plan für Plan) auf Vollzähligkeit u. Erhaltung geprüft.

Orig.- Ganzleinenband (Kaliko). Einband rundum berieben, mit deutlichen Handhabungsspuren, Rücken schiefgedrückt (siehe Abb.). Korrodierte Heftklammern an manchen Stellen sichtbar – Buchblock jedoch fest/stabil.

Papier innen teils altfleckig bzw. wasserrandig, S. 193-196 mit farbigem Wasserrand (siehe Abb. – kein Feuchtigkeitsgeruch).

Die Faltkarte der Balkan-Halbinsel mit einem langen (ca. 6 cm an üblicher Stelle) und mehreren kleinen Einrissen sowie fleckig. Die übrigen Karten und Pläne lediglich mit minimalen Knickspuren bzw. Einrissen an üblicher Stelle.

Auf der Rückseite einer Karte (S. 119) befindet sich eine sehr gekonnte Orig.- Tuschzeichnung (Karikatur).

Baedekeriana, Reiseführer

38 EUR





J. v. G. Gierl (Pfarrer) : Kiefersfelden, der bayerische Grenzort bei Kufstein. - NACHDRUCK von 1899

J. v. G. Gierl (Pfarrer) : Kiefersfelden, der bayerische Grenzort bei Kufstein.

Statistisch-kulturgeschichtliche Blätter.

Nachdruck der Ausgabe München 1899.

Kiefersfelden, im Verlag Antiquariat Kurz, 1987.

Oktav : 22 × 14,5 cm.
Kollation : [3] Bl., 115 Seiten (komplett).

Gebunden, Schutzumschlag an oberer Kante mit wenigen Einrissen. Papier innen an den Rändern leicht nachgedunkelt – ansonsten sauberer/ordentlich. Einige Blätter am Rand (herstellungsbedingt) nicht ganz exakt beschnitten.

Schrift in Fraktur.

Beinhaltet u.a. folgende Beiträge: Das Eisen- und Stahlwerk, Marmorindustrie, Die St. Otto-Kapelle, Kapellen und Feldkreuze, Original-Urkundenauszüge für Familiengeschichte

15 EUR





Friedrich Paulsen : Geschichte des gelehrten Unterrichts auf deutschen Schulen und Universitäten (Bd. 1, apart). - Leipzig, Veit & Comp., 1919

Friedrich Paulsen : Geschichte des gelehrten Unterrichts auf deutschen Schulen und Universitäten vom Ausgang des Mittealters bis zur Gegenwart.

Dritte erweiterte Auflage,
herausgegeben und in einem Anhang fortgesetzt von Dr. Rudolf Lehmann.

1. Band (apart).

Leipzig, Veit & Comp., 1919.

Groß-Oktav : 22,5 × 15 cm.
Kollation : XXVII, 636 Seiten.

Fester Halbleinenband, Buchdeckel berieben und altfleckig, Rücken zudem lichtbleich. Vorsätze an den äußeren Kanten lichtbleich, die korrodierte Klammerheftung an einigen Stellen sichtbar – Buchblock dennoch fest/stabil. Titel stärker stockfleckig, weiter innen ansonsten nur ganz vereinzelt. Anstreichungen mit blauem Buntstift auf einigen Seiten.

Insgesamt recht passables Studienexemplar.

30 EUR





Friedrich Paulsen : Geschichte des gelehrten Unterrichts auf deutschen Schulen und Universitäten (Bd. 2, apart). - Leipzig, Veit & Comp., 1921

Friedrich Paulsen : Geschichte des gelehrten Unterrichts auf deutschen Schulen und Universitäten vom Ausgang des Mittealters bis zur Gegenwart.

Dritte erweiterte Auflage,
herausgegeben und in einem Anhang fortgesetzt von Dr. Rudolf Lehmann.

2. Band (apart).

Leipzig, Veit & Comp., 1921.

Groß-Oktav : 22,5 × 15 cm.
Kollation : XXII, 834 Seiten.

Orig.-Halbleinenband, Buchdeckel lichtschattig berieben und altfleckig, Rücken zudem lichtbleich. Vorsätze an den äußeren Kanten lichtbleich, Gelenke etwas gelockert, die Klammerheftung an einigen Stellen sichtbar – Buchblock dennoch fest/stabil. Papier innen hie und da gering stockfleckig, mehrere Seiten am Außenschnitt wellig, einige Lagen qualitätsbedingt stärker gebräunt (siehe Abb.).

Insgesamt recht passables Studienexemplar.

30 EUR





Joachim Friedrich Siemers : Vorlesungen über Anthropologie, Physiologie und Diätetik. - Leipzig, 1852

Joachim Friedrich Siemers : Vorlesungen über Anthropologie, Physiologie und Diätetik.

Für Gebildete aller Stände gehalten im akademischen Gymnasium zu Hamburg.

Leipzig, Weber, 1852.

Klein-Oktav : 17,5 ×11,5 cm.
Kollation : XVI, 475 S.

*Es fehlt das Titelbaltt, der Text ansonsten komplett (Seite für Seite durchgesehen).

Privater Halblederband d. Zeit. Einband an Kanten und Ecken sehr deutlich berieben/bestoßen, kleiner Einriss oben am Rücken. Antiquar. Notizen von alter Hand auf Vorsatz und Vortitel, das Titelblatt ausgeschnitten. Bindung fest/stabil. Papier innen durchgehend meist stärker/bis stark stockfleckig, wenige Seiten mit Flecken von Kaffee o.ä. (siehe Abb.).

Rarissimum!

Joachim Friedrich Siemers (1792 Hamburg – 1863), Arzt, Sekretär des naturwissenschaftlichen Vereins in Hamburg.

49 EUR





[J.N. Ehrenberg] : Genügsamkeit. - Wien, 1834

[Johann Nepomuk Volkamer Ehrenberg] : Genügsamkeit

Vom Verfasser der Erzählung: „Landleben der Reichen.“

Wien, Mechitaristen-Congregations-Buchhandlung, 1834.

Oktav : 18,5 × 12 cm.
Kollation : 288 Seiten.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschildchen. Einband berieben, am unteren Rücken Spuren vormalig angebrachter Bibliothekssignatur (siehe Abb.). Bindung fest/stabil. Besitzeintrag sowie Bibliothekssignaturen auf vorderen Vorsätzen und Titel, hinterer Vorsatz mit fingernagelgroßem Eckabriss. Papier innen mal mehr mal weniger stockfleckig, S. 77 mit dezenter Bleistiftnotiz (siehe Abb.).

Insgesamt recht passables Exemplar.

18 EUR





[Sablons/Guespereau] : Zoe Weselli, die leichtsinnige Frau. - Wien, 1834

[Tarbé des Sablons/Michelle Catherine Joséphine Guespereau] :

Zoe Weselli, die leichtsinnige Frau.

Nach dem Französischen

3. Auflage

Wien, Mechitaristen-Congregations-Buchhandlung, 1834.

Oktav : 18,5 × 12 cm.
Kollation : 183 Seiten.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschildchen. Einband berieben, am unteren Rücken Spuren vormalig angebrachter Bibliothekssignatur (siehe Abb.). Bindung fest/stabil. Besitzeintrag sowie Bibliothekssignaturen auf vorderem Spiegel und Titel. Papier innen mal mehr mal weniger stockfleckig, S. 33 mit Fahrern von Druckerschwärze (Text dennoch lesbar, siehe Abb.).

Insgesamt dennoch passables Exemplar.

Französischer Titel : „Zoé, ou la femme légère“.

35 EUR





Die Streikjustiz vor Gericht - Bericht vom Prozess Dr. Levi, Neumann und Schoreck. - Bochum, Hansmann, um 1910

Die Streikjustiz vor Gericht.

Stenographischer Bericht vom Prozess Dr. Levi, Neumann und Schoreck.

Bochum, Druck und Verlag von H. Hansmann, ohne Jahr.

Oktav : 20 × 12,5 cm.
Kollation : 51 Seiten.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit u. Erhaltung geprüft.

Illustrierte Orig.-Broschur, Umschlag lichtschattig und leicht angestaubt, die Klammerheftung fest. Das dünne Papier (qualitätsbedingt) durchgehend gebräunt, mit Knickspuren in den unteren Ecken – innen ansonsten sauber/ordentlich.

30 EUR





Georg(e) Friedrich Sick : Über die Schafpokken und deren Einimpfung [Schafpocken/Impfung] - Berlin, 1803

George Friedrich Sick :

Ueber die Schafpokken und deren Einimpfung,
als ein Mittel, die Macht dieser Krankheit zu vernichten. / In Verbindung mit einem aufgestellten Impfsystem, nach welchem es möglich ist, die Schafpokkenseuche gänzlich aus dem Preußischen Staate und selbst aus Europa zu verbannen.

Berlin, bei Dieterici, 1803.

Oktav : 20 × 12,5 cm.
Kollation : XVI, 155 S.,1 Kupferstichtafel.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Marmorierter Pappband der Zeit, Einband altfleckig und stärker berieben, Rücken zum großen Teil mit Fehlstellen sowie Resten von Bibliothekszettelchen (siehe Abb.). Bindung fest/stabil. Papier innen durchgehend mit Wasserrand am Obersteg, ganz vereinzelt gering altfleckig, kleiner Einriss am Außensteg der Kupfertafel – ansonsten recht ordentlich.

Sehr selten!

Besitzeintrag mit Feder auf Titel: „Lappe“
(möglicherweise der Veterinär Prof. Dr. med. Friedrich Karl Lappe, 1787-1854).

Veterinärmedizin, Tiermedizin, Schafe, Schafzucht, Schafkrankheiten, Pocken, Tierarzneischule (Königliche Thierarzneyschule) Berlin

165 EUR