Schöne & seltene Bücher

Berliner Revolutionschronik - Vollständige und ausführliche Darstellung der Berliner Zustände und Ereignisse vom Februar bis November 1848. - Berlin, Gustav Hempel, 1849/1850

Berliner Revolutionschronik.

Vollständige und ausführliche Darstellung der Berliner Zustände und Ereignisse vom Februar bis November 1848.

1. und 2. Lieferung (von ca. 20).

Berlin, Gustav Hempel, [1849]/1850.

Groß-Oktav : 24 × 16 cm.
Kollation : S. 1-62 [1. Lieferung] / S. 63-110 (2. Lieferung)
In sich komplett.

Zwei Interimsbroschuren, teils noch unaufgeschnitten. Das Heft der 1. Lieferung ohne Umschlag. Umschlag der 2. Lieferung mit deutlichen Randläsuren sowie zahlreichen Ein- und Abrissen (kein Textverlust, siehe Abb.) und Altflecken.

Die bedruckten Papierbögen angestaubt, eselsohrig bzw. knickspurig sowie mal mehr mal weniger stockfleckig, manche Blätter gering wasserrandig (kein Feuchtigkeitsgeruch).

Selten zu finden!

Berlin, März-Revolution, Deutsche Revolution, 48-er

65 EUR





Karl Wilhelm Krüger (1796-1874) : Ansprache an Herrn von Vincke. - Berlin, Krüger, 1849

Karl Wilhelm Krüger (1796-1874) :

Ansprache an Herrn von Vincke und dessen Gesinnungsgenossen / geschrieben am 18. und 19. März 1849.

Berlin, Krüger, 1849.

Oktav : 22,5 × 14 cm.
Kollation : 16 S. (komplett).

Unbeschnittene Interimsbroschur. Papier durchgehend gebräunt, angestaubt und etwas stockfleckig. Wasserrand an der unteren, Knickspur in der oberen Ecke – die Ränder mit kleinen Einrissen bzw. Läsuren. Mehrere Anstreichungen mit Bleistift (siehe Abb.).

Insgesamt noch passables Studienexemplar.

Gemeint ist wohl: Karl Friedrich Ludwig Freiherr von Vincke (1800 Minden – 1869 Berlin), preußischer Offizier – bekannt geworden durch eine Mission nach Konstantinopel. Später war er Gutsbesitzer, rechtsliberaler Politiker und Vertrauter von Wilhelm I. Im Jahr 1849 wurde Vincke Mitglied der ersten Kammer des preußischen Landtages. Diesem gehörte er bis zur Bildung des preußischen Herrenhauses im Jahr 1854 an.

35 EUR





Georg(e) Friedrich Sick : Über die Schafpokken und deren Einimpfung [Schafpocken/Impfung] - Berlin, 1803

George Friedrich Sick :

Ueber die Schafpokken und deren Einimpfung,
als ein Mittel, die Macht dieser Krankheit zu vernichten. / In Verbindung mit einem aufgestellten Impfsystem, nach welchem es möglich ist, die Schafpokkenseuche gänzlich aus dem Preußischen Staate und selbst aus Europa zu verbannen.

Berlin, bei Dieterici, 1803.

Oktav : 20 × 12,5 cm.
Kollation : XVI, 155 S.,1 Kupferstichtafel.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Marmorierter Pappband der Zeit, Einband altfleckig und stärker berieben, Rücken zum großen Teil mit Fehlstellen sowie Resten von Bibliothekszettelchen (siehe Abb.). Bindung fest/stabil. Papier innen durchgehend mit Wasserrand am Obersteg, ganz vereinzelt gering altfleckig, kleiner Einriss am Außensteg der Kupfertafel – ansonsten recht ordentlich.

Sehr selten!

Besitzeintrag mit Feder auf Titel: „Lappe“
(möglicherweise der Veterinär Prof. Dr. med. Friedrich Karl Lappe, 1787-1854).

Veterinärmedizin, Tiermedizin, Schafe, Schafzucht, Schafkrankheiten, Pocken, Tierarzneischule (Königliche Thierarzneyschule) Berlin

165 EUR





Carl Röchling/Richard Knötel : Der Alte Fritz in fünfzig Bildern für Jung und Alt. - Berlin, Kittel, 1895

Carl Röchling/Richard Knötel :

Der Alte Fritz in fünfzig Bildern für Jung und Alt.

Berlin, Kittel, [1895].

Quer-Oktav : 25 × 32,5 cm.
Kollation : [2] Bl., 50 S.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Deutliche Erhaltungseinschränkungen :
Illustrierter Orig.- Halbleinenband mit schwarzem und goldenem Prägedruck, rundum sehr stark beschabt, bestoßen, altfleckig und wasserrandig (siehe Abb.).

Die korrodierte Klammerheftung zum Teil sichtbar, bei entsprechend sorgfältigem Gebrauch jedoch immer noch ausreichend fest. Das erste Blatt zu dreiviertel am Innensteg eingerissen, die erste sowie einige weitere Lagen nur mehr durch ein bis zwei Klammern gehalten. Das Blatt S.41/42 an den Kanten angestaubt und lichtschattig, mit zahlreichen Randläsuren bzw. kleinen Einrissen.

Papier innen durchgehend mal mehr mal weniger alt- bzw. fingerfleckig.

Insgesamt immer noch passables Exemplar.

35 EUR





W. F. A. Zimmermann : Der Erdball und seine Naturwunder / Teil 3 : Die Wunder der Urwelt (30. Auflage). - Berlin, Hempel, 1885

W. F. A. Zimmermann :

Die Wunder der Urwelt. Eine populäre Darstellung der Geschichte der Schöpfung und des Urzustandes unseres Weltkörpers so wie der verschiedenen Entwickelungsperioden seiner Oberfläche, seiner Vegetation und seiner Bewohner bis auf die Jetztzeit.

Reihe : Der Erdball und seine Naturwunder. Populäres Handbuch der Physischen Geographie.

3. Teil,
30. Auflage nach dem neuesten Standpunkt der Wissenschaft verbessert von S. Kalischer.

Berlin, Hempel, 1885.

Beinhaltet u.a. :
Die Schöpfungsperioden – Entstehung des Planetensystems – Entstehung der Erde – Bevölkerung der Erdoberfläche – Die Formationen – Die plutonische und vulkanische Tätigkeit – Die Erde und ihre Lagerstätten

Oktav : 22,5 × 15 cm.
Kollation : Frontispiz, XII, 588 S., mit 322 Abb. im Text.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Privater Pappband der Zeit mit marmoriertem Schnitt und Rückenschildchen. Einband rundum etwas berieben, mit einigen feinen Kratzspuren. Papier innen qualitätsbedingt nachgedunkelt, nur auf wenigen Seiten (im vordersten und hintersten Bereich) gering stockfleckig. Schmaler Einriss am Außensteg S.163/164 (siehe Abb.).

Insgesamt recht ordentliches Exemplar.

28 EUR





K. V. [i.e. Carl Venturini] : Denkwürdigkeiten aus der Geschichte der Menschheit. - Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1813

K. V. [i.e. Carl Venturini] :

Denkwürdigkeiten aus der Geschichte der Menschheit

Erster Teil

Mit Exlibris des Arthur H.F.G. von Geldern-Crispendorf.

Inhalt u.a. : Die Belagerung und Eroberung der Stadt Konstantinopel unter Konstantin dem Eilften – Die katholische Kirche zu Hamburg und das Fronleichnamsfest zu Heiningen – Das Henkersmahl unter Otto dem Zweiten – Theodos der Große vor der mailändischen Kathedralkirche – Nadzins Rebellion unter Alexius Michaeloviz

Lüneburg, Herold und Wahlstab, 1813

Oktav : 19,5 × 12,5 cm
Kollation : VI, 258 S.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit u. Erhaltung geprüft.

Schlichter Pappband, Einband stärker berieben bzw. bestoßen, angestaubt und altfleckig. Buchblock innen hie und da angebrochen, jedoch immer noch fest/stabil. Exlibris auf vorderem Spiegel sowie Notizen von alter Hand auf vorderem fliegenden Vorsatz.

Papier innen lediglich am Obersteg beschnitten, mal mehr mal weniger stock- bzw. fingerfleckig, münzgroßer Wasserfleck auf S. 233/234 (kein Feuchtigkeitsgeruch etc.).

Insgesamt passables Exemplar.

55 EUR





Fritz Pimmer : Winterberg im Böhmerwald (Vimperg). - Freyung, Heimatsammlung „Stadt Winterberg“, 1987

Fritz Pimmer : Winterberg im Böhmerwald.

Freyung, Heimatsammlung „Stadt Winterberg“, 1987.

Groß-Oktav : 24,5 × 19 cm.
Kollation : 672 S., mit zahlr. Abb.

Es fehlt der Stadtplan in der hinteren Einbandtasche.

Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung durchgesehen.

Gewichtiger Ganzleinenband mit Farbprägung (Ortssiegel) auf vorderem Deckel. Schutzumschlag gering berieben, mit einigen Knick- und Druckspuren. Oberschnitt etwas stockfleckig (siehe Abb.), Unterschnitt angestaubt, Bindung fest/stabil. – Innen sehr sauber und ordentlich.

Prachatice, Südböhmen, Böhmen, Böhmerwald, Tschechien

35 EUR





J. E. von Koch-Sternfeld (Hg.) : Zeitschrift für Baiern und die angränzenden Länder. - München, 1816-1817

Zeitschrift für Baiern und die angränzenden Länder

5. und 6. Band (einer offensichtl. privaten Zählung)

[Hrsg. von J. E. von Koch-Sternfeld]. Jge. I und II (alles Erschienene) in 8 Bänden.
München 1816-17.

Inhalt u.a.: Philipp Wilhelm, Herzog zu Neuburg, Jülich und Berg / Zur Geschichte des Innstroms / Baierische Haus- und Landwirthschaft / Kurze Notizen zur Lebens- und Regierungsgeschichte d. Pfalzgrafen Wolfgang zu Zweybrücken / Baierns politische Geschichte (zweyte Abtheilung) / Kaiser Ludwig der Baier und Ludwig Graf zu Oettingen / Nachrichten von den ehemaligen Goldbergwerken bey Goldkronach im Mainkreise / Reise von Würzburg nach Jerusalem im J. 1449 / Die Herrschaft Atersee im heutigen Oberösterreich im Mittelalter / Historische Notizen: Die Hölle der Jesuiten

München, 1816.

Oktav : 20,5 × 13 cm.
Kollation : 396 S., [1] Bl. (Inhaltsangabe) / 387 S., [1] Bl. (Inhalt/Druckfehler), 1 Tafel (Gedenkmünze z. Hochzeit d. Kaisers v. Österreich mit Prinzessin Charlotte von Bayern)
Seite für Seite durchgesehen und auf Erhaltung geprüft.

Pappband der Zeit mit Rückenschildchen. Einband stark berieben, mit mehreren Fehlstellen, besonders am hinteren Buchdeckel. Buchblock fest/stabil, Angabe der Bandnummer auf Titel von alter Hand überklebt sowie neu nummeriert.

Papier innen mal mehr mal weniger alt- bzw. stockfleckig, sowohl im vorderen als auch hinteren Bereich am Obersteg wasserrandig (kein Feuchtigkeitsgeruch etc.). Am Untersteg immer wieder wurmlöchrig, mehrere Blätter ungleichmäßig aufgeschnitten, ein Blatt mit Einriss (kein Textverlust).

Insgesamt recht passables Exemplar.

Abweichende Titelaufnahme : Zeitschrift für Bayern und die angrenzenden Länder.

55 EUR





Otto Helwig (Hg.) : 125 Jahre Luitpold-Gymnasium Wasserburg am Inn 1879-2004. - Jubiläumsfestschrift

Otto Helwig (Hg.) : 125 Jahre Luitpold-Gymnasium Wasserburg am Inn 1879-2004.

Jubiläumsfestschrift.

Trostberg, Erdl Druck Medien GmbH u. Co. KG, 2004.

Quart : 30 × 23,5 cm.
400 Seiten (komplett)

Illustr. Orig.- Pappband, Rücken deutlich schief gedrückt (siehe Abb.), ansonsten in guter Erhaltung.
Auch innen sauber/ordentlich (keine Fingerknicke, Einrisse etc.).

35 EUR





Kempten : Ausgrabungen römischer Baureste auf dem Lindenberg (1. u. 2. Bericht). - Allgäuer Altertumsverein, 1888-1890

Über die vom Allgäuer Alterthumsverein in Kempten vorgenommenen Ausgrabungen römischer Baureste auf dem Lindenberge bei Kempten.

1. und 2. Bericht (in einem Band).

Kempten, Verlag des Alterthumsvereins, 1888 u. 1890.

Quart : 29,5 × 20,5 cm.
Kollation : 45 S., XXVII Tafeln, 2 Pläne, [13] Bl. (Beilagen) / 17 S., 2 Ausgrabungspläne
Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Schlichter Halbleinenband der Zeit. – Einband rundum deutlich berieben und altfleckig, mit kleinen Fehlstellen (siehe Abb.), Bindung fest/stabil. Vorderer Vorsatz gering farbfleckig, Papier innen qualitätsbedingt gebräunt, hie und da minimale Randläsuren. Der Ausgrabungsplan der Jahre 1885/86 im ersten Bericht mit hinterlegtem Einriss sowie knickspurig und knittrig. Von S. 9 – 17 sowie im Plan II beim zweiten Bericht, sich stetig vergrößerndes Löchlein im unbedruckten Außensteg (ohne jeglichen Textverlust, siehe Abb.).

65 EUR