20. Jahrhundert

Friederike Michelsen (*1923 Düsseldorf) : Aithra. - Farbradierung

Friederike Michelsen (*1923 Düsseldorf) :

Aithra

Farbradierung,
unterhalb der Platte nummeriert, bezeichnet und signiert.

Darstellung/Plattenrand : 24,5 × 21 cm.
Blattmaß : 50 × 35 cm.

Erhaltungseinschränkung : Das Blatt in den breiten Rändern altfleckig bzw. mit Farbabklatsch, Bräunung in der oberen linken Ecke, Knickspuren am unteren Blattrand. – Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

Friederike Michelsen (*1923 Düsseldorf – ansässig in Öschelbronn), deutsche Malerin und Graphikerin, freie Künstlerin in Worpswede/Worpsweder Künstlerpresse

Aithra (altgriechisch Αἴθρα) ist in der griechischen Mythologie eine Okeanide, Tochter des Okeanos und der Tethys. Sie ist die Gattin des Atlas und von diesem die Mutter des Hyas und der Hyaden.

28 EUR





Friederike Michelsen (*1923) : Jugoslawien. - Farb-Radierung

Friederike Michelsen (*1923 Düsseldorf) : Jugoslawien.

Farbradierung.
Unterhalb der Platte bezeichnet und signiert.

Darstellung/Plattenrand : 16,5 × 11 cm.
Blattmaß : 39 × 26,5 cm.

Das Blatt in den breiten Rändern etwas angestaubt, Knickspur in der oberen linken Ecke -
die Darstellung selbst in sehr schöner Erhaltung.

Friederike Michelsen (*1923 Düsseldorf – ansässig in Öschelbronn), deutsche Malerin und Graphikerin, freie Künstlerin in Worpswede/Worpsweder Künstlerpresse

28 EUR





Hermann Terstegen (1886-1971) : Überschwemmung im Ries (Nördlingen). - Radierung

Hermann Terstegen (1886-1971) :

„Überschwemmung im Ries“ (Nördlingen)

Radierung.
Signiert sowie am Blattunterrand links betitelt.

Darstellung/Plattenrand : 12 × 17 cm
Blatt : 25 × 33,5 cm

Auf leicht chamoisfarbenen Kupferdruckpapier.

Das breitrandige Blatt entlang der oberen Kante etwas lichtschattig, auf linker wie rechter Seite an den Rändern leicht gewellt.
Kleiner Einriß (ca. 1cm) an der äußersten rechten Blattkante.

Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

1909-1911 an der Kunstakademie in München. Mitglied der Münchner Künstlergemeinschaft und des Münchner Bundes. 1936 Abmeldung nach Günzburg. Von dort verzogen nach Reisensburg. Beschickung verschiedener Glaspalast-Ausstellungen. 1953 Sonderausstellung im Kunstverein München. (Siehe Horst Ludwig, Bruckmanns Lexikon der Münchner Kunst. Münchner Maler im 19./20. Jahrhundert. – Bd. 6, S. 406 – siehe Abb. 3).

35 EUR





Georges Braque (1882-1963) : TITELBLATT zu : Derrière le Miroir. - 1950

Georges Braque (1882-1963) :

TITELBLATT zu Derrière le Miroir.

Bitte beachten : Angeboten wird nur das Titelblatt nicht das ganze Heft.

Farblithographie nach Georges Braque, 1950.
Nur im Stein bezeichnet – nicht handsigniert, nicht nummeriert

Als originalgraphisches Blatt erschienen in der Pariser Kunst-Zeitschrift :

“Derrière le Miroir” (DLM) Paris, No 25/26,
gedruckt bei Mourlot, 1950.

Blatt : 37 × 27 cm.
Die Rückseite (bedruckt) siehe Abb. 2.

Die Darstellung in sehr schöner Erhaltung.
Der linke Blattrand mit Spuren von Ausheftung – so „original“.
Minimale Knickspur zuäußerst an der oberen rechten Blattecke.

30 EUR





Monogrammist (PW) : Zirkus / Circus / Zirkuszelt. - Aquarellierte Tuschzeichnung, um 1960

Monogrammist (PW) : Der Zirkus ist im Ort (Hilfstitel).

Aquarellierte Tuschzeichnung,
monogrammiert, um 1960.

Die Arbeit wurde mit anderen vor Jahren unmittelbar aus dem Verlagsarchiv von „Mensch und Arbeit“ erworben und diente als Illustrationsvorlage.

Darstellung : ca. 22 × 25 cm
Blatt : 44 × 31 cm

Das Blatt in den breiten unbemalten Rändern etwas angestaubt bzw. fingerfleckig, zuäußerst an den Kanten/Ecken teils knickspurig. Angaben für den Drucker unterhalb der Zeichnung.

Die Darstellung selbst in guter, farbfrischer Erhaltung.

Cirkus, Wanderzirkus, Zirkuszelt, Zirkuswagen, Cirque, Circo

22 EUR





[Anonymus] : Augsburg / Kloster Maria Stern / Der Burggrafenturm

[Anonymus] : Augsburg / Thurm bei Maria Stern / Der Burggrafenthurm.

Federzeichnung,
wohl Anfang 20. Jh.

Darstellung : 35,5 × 48 cm.
Unterlageblatt : 38 × 52 cm.

Die Zeichnung auf gebräuntem Transparentpapier, wiederum auf ein größeres Unterlageblatt aufgezogen, daraus resultierend teils leichte Bläschenbildung. Das Unterlageblatt in den Rändern etwas angestaubt, wellig sowie gering knickspurig.

Minimaler Einriss am unteren Transparentpapierrand (siehe Abb.) und einige wenige Stockfleckchen innerhalb der Darstellung – die Zeichnung ansonsten in schöner Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

35 EUR





[Anonymus] : Augsburg / Sankt-Jakobs-Wasserturm / Fünfgratturm / Frauentor-Turm

[Anonymus] : Augsburg / Wasserthurm von Elias Holl / Fünf-Gratthurm / Frauenthor-Thurm.

Federzeichnung,
wohl Anfang 20. Jh.

Darstellung : 47,5 × 32,5 cm.
Unterlageblatt : 51,5 × 37,5 cm.

Die Zeichnung auf gebräuntem Transparentpapier, wiederum auf ein größeres Unterlageblatt aufgezogen, daraus resultierend teils leichte Bläschenbildung. Das Unterlageblatt in den Rändern etwas angestaubt, wellig, knickspurig sowie mit wenigen kleinen Einrissen (siehe Abb.).

Schmaler Fahrer (ca. 3,5 cm) mittig am linken Darstellungsrand – die Zeichnung ansonsten in schöner Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

Stadtbefestigung, Jakobervorstadt, Frauentor, Tor zu unserer lieben Frau, Bischofsmauer, Unterer Sankt-Jakobs-Wasserturm

35 EUR





Willy Schwarz : Krieg und Kunst. - Lithographie aus "Krieg und Kunst", 1916

Willy Schwarz : Krieg und Kunst.

Kol. Lithographie (25. Folge),
im Stein signiert u. datiert.

Berlin, Julius Bard, 1915/1916.

Darstellung : 25 × 21 cm
Blattmaß : 42 × 33,5 cm

Das Blatt etwas gebräunt, die breiten unbedruckten Ränder mit einigen Fingerknicken (siehe Abb.).

Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Ausschnitten abgebildet werden.

28 EUR





Max Fabian (1873-1926) : Schwere Artillerie. - Lithographie aus "Krieg und Kunst", 1916

Max Fabian (1873-1926) : Schwere Artillerie.

Kol. Lithographie (25. Folge),
im Stein signiert, bezeichnet u. datiert.

Berlin, Julius Bard, 1915/1916.

Darstellung : 23 × 29 cm
Blattmaß : 33,5 × 42 cm

Das Blatt zuäußerst an den Rändern minimal gebräunt sowie gering stockfleckig (siehe Abb.). Die breiten unbedruckten Ränder mit einigen Fingerknicken.

Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Ausschnitten abgebildet werden.

Max Fabian (1873 – Berlin – 1926), deutsch-jüdischer Maler und Grafiker, deutscher Impressionismus

28 EUR





Krieg und Kunst (21. Folge). - 3 Orig.- Steinzeichnungen von R. Janthur/W. Jaeckel/H. Linde-Walther. - Berlin, um 1915

Richard Janthur / Willy Jaeckel / Heinrich Linde-Walther :

Reihe : Krieg und Kunst / Original-Steinzeichnungen der Berliner Sezession.

3 Lithographien (ursprünglich enthielt die Mappe 4 Lithographien),
jeweils im Stein bezeichnet und in der Original-Mappe.

Enthalten: Vorstadt – Nahkampf – Kriegsnähstube.

Berlin, Julius Bard, ca. 1915/16.

Darstellung : jeweils ca. 26 × 21 cm
Blattmaß : jeweils 42 × 33,5 cm

Die Orig.- Mappe aus genarbtem Papier etwas angestaubt und knickspurig.

Das Blatt von W. Jaeckel zuäußerst an den Rändern lichtschattig, mit wenigen kleinen Läsuren an unterer Blattkante.
Alle drei Lithographien gering stockfleckig, jeweils mit einigen schwachen Fingerknicken.

Die Darstellungen selbst in guter Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund ihrer Größe können die Blätter nur in Teilen abgebildet werden.

65 EUR