Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Kufstein mit Pendling

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :
Kufstein mit Pendling

Aquarell-Studie,
ortsbezeichnet, rückseitig mit Nachlaßstempel.

Darstellung=Blatt : 15,7 × 18,5 cm.
Unterlagekarton : ca. 21 × 32 cm.

Deutliche Erhaltunsmängel : Das Blatt wurde rechts von der Mitte vertikal in zwei Teile zerschnitten und wieder zusammengefügt auf Untersatzkarton montiert. Im unteren Bereich horizontale Bleistiftlinie. Der Unterlagekarton angestaubt, altfleckig, mit Ab- bzw. Einrissen und Knickspuren.

Carl Kessler wurde 1876 in Coburg geboren. Ab 1899 an der Münchener Kunstakademie. Dort in der Naturklasse von Karl Raupp. Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft (später der Abspaltung, der “Luitpoldgruppe”). Die zeitgenössische Kunstkritik rühmt Kessler als Meister des Aquarells. – Referenzliteratur : Thieme-Becker, Bd. XX, 1927, S. 210. – Dresslers Kunsthandbuch, Bd. II, Bln. 1930. – Ausstellungskatalog aus der Privatgalerie des Prinzregenten Luitpold von Bayern, Mchn. 1913.

45 EUR