Szarvas (Ungarn) : "Servas in Ung:" - Kupferstich aus Meisners Schatzkästlein. - Ausgabe bei Paul Fürst (H99), Nürnberg, 1637-1678

Szarvas (Ungarn) : “Servas in Ung:”

Kupferstich, ca. 1637-1678

Aus : “Libellus Novus Politicus Emblematicus Civitatum Pars” (Daniel Meisner’s Schatzkästlein).
Ausgabe bei Paul Fürst (H99).

Darstellung (Plattenrand) : 9,8 × 15 cm.
Blatt : 15,4 × 19,8 cm.

Gesamtansicht mit emblematischer Darstellung im Vordergrund und gestoch. Devise resp. Sinnspruch (dt. und lat.) ober- und unterhalb des Bildes.

Ein stecknadelkopfkleines Pünktchen unterhalb des Plattenrandes sowie
schwache Bräunungen hauptsächlich im oberen und rechten Blattrand.
Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Unter ein Passepartout gelegt, würden die Mängel weitgehend verdeckt.

Sarvaš, Békés, Raubüberfall auf ein Fuhrwerk

“Die alte Siedlung auf dem gleichnamigen Hügel (ungarisch szarvas = Hirsch) erlosch in der Zeit der türkischen Herrschaft. 1722 wurde die Stadt durch Ansiedlung evangelischer Slowaken neu gegründet. Noch heute hat Szarvas einen slowakisch sprechenden Bevölkerungsteil mit einer eigenen Grundschule.” (Wikip.)

75 EUR