Bayern

München (Gesamtansicht). - Stahlstich, Bibliographisches Institut Hildburghausen (BI), um 1870

München (Gesamtansicht)

Stahlstich, um 1870.

Verlag des Bibliographischen Instituts (BI) Hildburghausen.

Darstellung : 10,5 × 16,5 cm
Blatt : 14,4 × 22,5 cm

Das Blatt links im unbedruckten Rand mit schwacher Bräunung, kleine Knickspur in der unteren linken Ecke – ansonsten in guter Erhaltung.

Das Blatt wurde fachmännisch von Stockflecken gereinigt.

20 EUR





München: Bavaria und Ruhmeshalle.- Stahlstich, Bibliographisches Institut Hildburghausen (BI), um 1870

„Die Bavaria und die Ruhmeshalle in München.“

Stahlstich, um 1870.

Verlag des Bibliographischen Instituts (BI) Hildburghausen.

Darstellung : 10,5 × 15,5 cm
Blatt : 14 × 22,5 cm

Das Blatt in den breiten Rändern etwas angestaubt, mit wenigen kleinen Läsuren zuäußerst an den Kanten – ansonsten in guter Erhaltung.

Das Blatt wurde fachmännisch gereinigt.

Theresienwiese, Bavariapark

20 EUR





München (Munchen). - Kupferstich aus J. L. Gottfried : Inventarium Sveciae, 1632

München : „Munchen“

Kupferstich aus
Johann Ludwig Gottfried : „Inventarium Sveciae“,
Frankfurt a. M., W. Hoffmann für Hulsius, 1632.

Darstellung : 6,5 × 13,5 cm.
Blatt : 31 × 20 cm.

Angeboten wird das gesamte Blatt (Darstellung und Text).

Das Blatt in den Rändern mit Ein- bzw Abrissen,
vier schwache Bräunungen innerhalb der Darstellung (siehe Abb.).

35 EUR





Augsburg : Merkurbrunnen zu Augsburg. - Kupferstich bei Simon Grimm, um 1680

Augsburg : Merkurbrunnen zu Augsburg.

Kupferstich bei Simon Grimm, um 1680.

Darstellung (Plattenrand) : 18,5 × 13 cm.
Blattgröße : 29 × 17,5 cm (Papier mit Wasserzeichen).

Das Blatt rückseitig (wohl zur Verstärkung) an allen vier Rändern mit braunen Papierstreifen hinterklebt.
Schwache Stockfleckchen an der oberen Blattkante.

Unter Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität.

Augsburger Prachtbrunnen, Augsburger Monumentalbrunnen, Adriaen de Vries, Wolfgang Neidhardt

35 EUR





[Anonymus] : Dachau / Altstadt im Winter (Weihnacht). - Radierung

[Anonymus] : Dachau.

Radierung,
mit weihnachtlichem Spruch: „Und Friede den Menschen auf Erden!“

Darstellung (Plattenrand) : 13,5 × 10 cm.
Blatt : 17 × 13,5 cm.

Die schmalen weißen Ränder des festen Büttenpapieres rund um den Plattenrand etwas lichtschattig (vormaliger Passepartoutausschnitt). Rückseitig schmale Streifen früherer Montage unter ein Passepartout entlang aller vier Blattränder.

Die klare, farbfrische Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Weihnachten, Weihnachtsstern, Stern, Zieglerbräu

20 EUR





Bamberg/Oberfranken (Gesamtansicht). - Kol. Kreidelithographie, 19. Jh.

Bamberg (Oberfranken)

Kol. Kreidelithographie, 19. Jh.

Darstellung/Blatt : 17 × 24 cm

Das Blatt etwas ungleichmäßig beschnitten, gebräunt und besonders in der Himmelspartie stockfleckig. Schwache Schlieren vom linken Blattrand nach innen führend.

Das Kolorit aus neuerer Zeit.

38 EUR





Schloss Hartmannsberg (bei Bad Endorf) : "Schloß Hartmansperg". - Kupferstich von Michael Wening, um 1750

“Schloß Hartmansperg”

Kupferstich von Michael Wening, um 1750.
2. Auflage (mit Plattennummer B 13).

Die 1. Auflage erschien bereits 1721.

Darstellung : 26,5 × 35,7 cm.
Blatt : 31 × 39,5 cm (Papier mit Wasserzeichen).

Kräftiger Abzug mit Schlieren (Plattenschmutz) sowie stecknadelkopfgroßen Bräunungen besonders in der Himmelspartie. Druckspur links unterhalb des Wappens (siehe Abb.).
Rückseitig schmale Streifen vormaliger Montage unter ein Passepartout an oberer wie den beiden seitlichen Blattkanten (siehe Abb. 3).
Der originale Mittelfalz bildseits kaum merklich.

Orte in der Umgebung : Hemhof, Eggstätt, Rimsting, Prien am Chiemsee, Amerang, Gstadt am Chiemsee, Bad Endorf; Eggstätter Seenplatte

45 EUR





Günzburg : Kupferstich/Merian (Topographia Sueviae), um 1645

„Güntzburg“ (Günzburg)

Ansicht aus der halben Vogelschau.

Kupferstich, um 1645,
aus : Matthaeus Merian, Topographia Sueviae.

Darstellung : 12,5 × 19,5 cm
Blatt : 15 × 22 cm

Rechter und oberer Rand (hart außerhalb der Darstellungsumrandung) professionell mit altem Papier angesetzt. Das vertikale Papierfältchen rechts (so original) ganz fein mit Japan hinterlegt (siehe Abb.).

Insgesamt ansprechendes Blatt mit feinem Altersschmelz.

48 EUR





Hohenwart : Closter Hohenwartt. - Kupferstich aus A. W. Ertl, 1705

Hohenwart : „Closter Hohenwartt.“

Kupferstich aus Anton Wilhelm Ertl,
Chur-Bayrischer Atlas, 1705.

Darstellung : 8,2 × 14,2 cm.
Blatt : 9,4 × 15 cm.
Passepartout : 24 × 30 cm.

Kräftiger Abzug. Das Blatt wegen der Knapprandigkeit an zwei Seiten professionell angerändert.
Unter breitrandigem Schrägschnittpassepartout.

Gemarkungen : Deimhausen, Freinhausen, Haidforst, Hohenwart, Klosterberg, Koppenbach, Lindach, Seibersdorf, Weichenried, Thierham, Schlott. – Region Ingolstadt.

30 EUR





Markt Schwaben - Grafing : Marckh Schwaben / Marckh Graffing. - 2 Kupferstiche von M. Wening auf 1 Bl., um 1750

Markt Schwaben – Grafing : „Marckh Schwaben“ / „Marckh Graffing.“

Zwei Kupferstiche von Michael Wening auf einem Blatt, um 1750.
2. Auflage (mit Plattennummer M 181).

Die 1. Auflage erschien bereits 1701.

Darstellung jeweils : ca. 12,5 × 35 cm.
Blatt : 30 × 39 cm.

Der Abzug von „Markt Schwaben“ auf der rechten Seite teils nicht ganz gleichmäßig zeichnend. Bildseits kaum merkliche Papierfalte, die vertikal im linken Darstellungsbereich verläuft (siehe Abb. 2 u. 3).
Das Blatt wurde fachgerecht von Stockflecken gereinigt.

Orte der näheren u. weiteren Umgebung : Ottenhofen, Wörth, Neuching, Pastetten, Finsing, Forstinning, Anzing, Pliening, Poing, Moosinning, Forstern, Erding, Walpertskirchen, Buch am Buchrain, Oberding, Kirchseeon, Kirchheim bei München, Hohenlinden, Zorneding, Moosach, Vaterstetten, Eitting, Aschheim, Feldkirchen, Ebersberg, Bruck, Frauenneuharting, Aßling, Steinhöring

95 EUR