Bayern

Kirchenlamitz (Kreis Wunsiedel / Oberfranken) : Holzstich nach Carl Dietrich, 1898

„Kirchenlamitz“ (Kreis Wunsiedel / Oberfranken)

Kolorierter Holzstich, 1898.
Die Vorzeichnung stammt von Carl Dietrich, unten re. monogammiert : CD.

Das kleine Blatt wohlerhalten, schönes sorgfältiges Kolorit.

Aus : Wilhelm Götz: Geographisch-historisches Handbuch von Bayern.
München, bei G. Franz, 1895 -1898

Darstellung : 5 × 13 cm.
Unter schlichtem Passepartout : 24 × 30 cm.
Montiert mit säurefreien Montagestreifen (Filmoplast P).

Zur Beachtung : Das Blatt entsammt unmittelbar aus dem oben genanntem Ansichtenwerk. – Alle Ansichten sind dort ursprünglich rückseitig mit Text bedruckt. – In einem aufwändigen Papierspaltverfahren wurde dieser entfernt, wodurch das sonst wenig schöne Durchscheinen desselben auf die Bildseite entfällt. – Um das Blatt, das um die Hälfte seiner Papierstärke reduziert wurde zu stabilisieren, wurde neutrales Papier hinten aufkaschiert.

24 EUR





Falkenberg (Niederbayern) : Schloß Taufkirchen. - Kupferstich von Michael Wening, gedruckt 1723

Falkenberg/Taufkirchen : „Schloß Taufkirchen.“

Kupferstich von Michael Wening, gedruckt 1723.
1. Auflage.

Darstellung : 26 × 36,4 cm.
Blatt : 29 × 39 cm (Papier mit Wasserzeichen).

Erhaltungseinschränkungen :
Einige Einrisse an der unteren Blattkante alt hinterlegt, davon einer bis in die Darstellung reichend (siehe Abb.). Zwei weitere kleine Einrisse an der Unterkante ohne Hinterlegung (knapp außerhalb der Darstellung). Der rechte Blattrand sehr knapp an der Darstellungsumrandung beschnitten.
Rote Farbe des ursprünglichen Buchschnittes zuäußerst in die Blattkanten diffundiert.

Schloss Taufkirchen (Falkenberg), Taufkirchen an der Mertsee, Landkreis Rottal-Inn

30 EUR





Ortenburg : Schloß Söldenau. - Kupferstich von Michael Wening, gedruckt 1723

Schloss Söldenau : „Schloß Seldenau.“

Kupferstich von Michael Wening, gedruckt 1723.
1. Auflage.

Darstellung : 26 × 36 cm.
Blatt : 29 × 39 cm (Papier mit Wasserzeichen).

Erhaltungseinschränkungen :
Zwei fachmännisch hinterlegte Einrisse oben wie unten im linken Blattbereich, die obere bis in die Darstellung reichend (oberhalb des Wappens, siehe Abb.). Ein weiterer Einriss an der Unterkante wurde unsachgemäß geklebt – dort deutliche Bräunung (auch in die Darstellung reichend).
Rote Farbe des ursprünglichen Buchschnittes zuäußerst in die Blattkanten diffundiert.

Wasserburg, Hofmarkschloss, Hofmark Söldenau, Grafen von Ortenburg. – Orte der Umgebung: Fürstenzell, Haarbach, Beutelsbach, Windorf, Vilshofen an der Donau, Aidenbach





Schloss Fürstenstein (Bayern). - Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750

„Schloß Fürstenstein.“

Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750.
2. Auflage (mit Plattennummer L 85).

Die 1. Auflage erschien bereits 1723.

Darstellung : 25,5 × 36,5 cm.
Blatt : 30 × 38,5 cm.

Erhaltung :
Schwacher ungleichmäßiger Abzug. Wenige Rostfleckchen (Papiereinschlüsse) links vom Wappen sowie Notiz von alter Hand unterhalb.
Das Blatt auf der linken Seite knapp am Darstellungsrand beschnitten, schwacher Wasserrand in der unteren linken Ecke (siehe Abb.).

Dreiburgenland, Bayerischer Wald

30 EUR





Runding (Oberpfalz) : Herrschaft und Schloß Runting. - Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750

Runding (Oberpfalz) : „Herrschaft und Schloß Runting.“

Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750.
2. Auflage (mit Plattennummer S 18).

Die 1. Auflage erschien bereits 1726.

Darstellung : 25,5 × 35,5 cm.
Blatt : 30 × 38,5 cm.

Erhaltung :
Etwas ungleichmäßiger Abzug am oberen Darstellungsrand teils auslassend. Beim Druck entstandenes Papierfältchen, diagonal vom Wappen bis zur Schloßdarstellung führend. Einzelne Pünktchen (sog. Plattenschmutz) in der Himmelspartie sowie Notizen von alter Hand links und rechts vom Wappen.
Einriss (ca. 2 cm) von der unteren rechten Blattkante bis knapp unterhalb des Darstellungsrandes (siehe Abb.).

Burgruine Runding, Landkreis Cham. – Orte in der Umgebung : Willmering, Waffenbrunn, Pemfling, Chamerau, Schorndorf, Pösing, Traitsching, Weiding, Zandt, Stamsried, Roding, Miltach, Gleißenberg, Arnschwang, Blaibach, Michelsneukirchen

30 EUR





Ansbach (Gesamtansicht). - Stahlstich von Poppel/Koch, um 1875

Ansbach (Gesamtansicht).

Stahlstich von J. Poppel nach Koch, um 1875.

Aus : „Das Königreich Bayern. Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten“.
Hrsg. von Hermann von Schmid.

Darstellung : 11,5 × 19,5 cm
Blatt : 21,5 × 29 cm

Schwacher Abrieb von Druckerschwärze in den breiten unbedruckten Rändern – die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Mittelfranken

45 EUR





Würzburg: Festung und Brücke. - Stahlstich von J. Poppel, um 1875

Festung und Brücke zu Würzburg.

Stahlstich gez. u. gest. von J. Poppel, um 1875.

Aus : „Das Königreich Bayern. Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten“.
Hrsg. von Hermann von Schmid.

Darstellung : 11 × 15,5 cm
Blatt : 21,5 × 29 cm

Das Blatt in den breiten Rändern mit einigen winzigen Pünktchen sowie etwas Abrieb von Druckerschwärze – die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Festung Marienberg, Festung Unser Frauen Berg

28 EUR





München (Munchen). - Kupferstich aus J.L. Gottfried : Inventarium Sveciae, 1632

München : „Munchen“

Kupferstich aus
Johann Ludwig Gottfried : „Inventarium Sveciae“,
Frankfurt a. M., W. Hoffmann für Hulsius, 1632.

Darstellung : 6,5 × 13,5 cm.
Blatt : 31 × 20 cm.

Angeboten wird das gesamte Blatt (Darstellung und Text).

Das Blatt in den Rändern mit Ein- bzw Abrissen, vier schwache Bräunungen innerhalb der Darstellung (siehe Abb.).

35 EUR





München : Propyläen (Königsplatz). - Stahlstich von K. Gunkel bei Ravizza, ca. 1860

München : Propylaeen.

Stahlstich,
gezeichnet und gestochen von K. Gunkel.
München, Verlag v. Max Ravizza, um 1860.

Darstellung : 8 × 11,5 cm
Blatt : 14 × 20,5 cm

Das kleine Blatt in sehr schöner Erhaltung.
Unter schlichtem, säurefreien Passepartout.

38 EUR





München : Nationaltheater.- Stahlstich von K. Gunkel, ca. 1860

K. Hof- und Nationaltheater in München.

Stahlstich,
gezeichnet und gestochen von K. Gunkel.
München, Verlag v. Max Ravizza, um 1860.

Darstellung : 8 × 11 cm
Blatt : 14 × 20,5 cm

Wenige, ganz schwache Fahrer rechts in den breiten unbedruckten Blatträndern.
Die Darstellung selbst in sehr schöner Erhaltung.

Unter schlichtem, säurefreien Passepartout.

Residenztheater, Bayerische Staatsoper

38 EUR