Ulrik Schramm (*1912) : Paderborn / Rathausarkaden. - Mischtechnik, um 1960

Ulrik Schramm (*1912) : Paderborn / Rathausarkaden.

Mischtechnik auf rötlichem Tonpapier,
um 1960.

Unsigniert, Authentizität jedoch gesichert.
Die Arbeit diente als Illustrationsvorlage zu folgender Buchpublikation : Helmut Alt (Text) : In unseren Städten mit Pinsel und Feder unterwegs. Jahresgabe der Kaufhof AG. – Verlag Mensch und Arbeit, München, 1961. – Abb. S. 26.

Blatt/Darstellung : 48 × 39 cm.

In allen vier Ecken des Blattes Spuren vormaliger Fixierung, Abrisse in den oberen beiden Ecken. Oben links auch zwei deutliche Knickspuren (siehe Abb.).
Die Darstellung ansonsten jedoch in guter Erhaltung.

Ulrik Schramm, geboren in Reichenbach i.Vogtland, Werbegraphiker und Illustrator (s. Vollmer : Künstler-Lexikon des 20. Jhs., Band 4, Seite 218).

35 EUR





Hans Lang (1898 Landegg/NÖ, Bez. Baden – 1971 Innsbruck) : Kastanie/Rosskastanie. - Aquarell, 1938

Hans Lang (1898 Landegg – 1971 Innsbruck) :

Kastanie/Rosskastanie

Feines Aquarell auf Pergament (!),
monogramiert und datiert, 1938.

Darstellung (Passepartoutausschnitt) : 10,5 × 11,5 cm.
Rahmen : 29 × 24 cm.

In einem feinen Rahmen der Zeit unter Passepartout.
Der Rahmen an den Außenkanten berieben (siehe Abb.), das Passepartout mit einigen winzigen Pünktchen.

Die Darstellung selbst in schöner, frischer Erhaltung.

Hans Lang (1898 Landegg – 1971 Innsbruck) österreichischer Maler, Grafiker, Mediziner und Publizist.

Gewöhnliche Rosskastanie (Aesculus hippocastanum), Gemeine Rosskastanie, Weiße Rosskastanie, châtaigne, chestnut

48 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Bei Mallnitz (Kärnten). - Öl-Studie

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Bei Mallnitz

Öl auf Karton mit Leinwandstruktur (Studie).

Unsigniert jedoch vom Künstler ortsbezeichnet,
rückseitig mit Nachlaßstempel.

Um 1920-1930.

Leinwand : 34,5 × 50,5 cm.

Deutliche Erhaltungseinschränkungen:
Die Studie gebräunt, angestaubt und stockfleckig. Zahlreiche Knickspuren in den Ecken sowie an der rechten Außenkante, mehrere kleine Einrisse bzw. Läsuren (siehe Abb.).

Mallnitzbach, Seebach, Nationalpark Hohe Tauern, Goldberggruppe, Ankogelgruppe, Bezirk Spittal an der Drau, Österreich

85 EUR





Bamberg : Umgebungen Bambergs. - Stahlstich von Poppel, 1846

Umgebungen Bambergs

Fischerhof / Seehof / Theresienhain / Gaustadt / Wildensorg

Stahlstich von Johann Poppel, 1846.

Aus dem Ansichtenwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung/Blatt : 15,5 × 24,5 cm
Passepartout : 24 × 30 cm

Das Blatt wurde professionell gereinigt.
Das Papier ist deutlich heller und der Druck dadurch kontrastreicher geworden.

Rundum entlang der äußersten Blattkanten schwache Bräunungen, eine schmale Beschabung links außerhalb der Abbildung „Seehof“ sowie wenige punktförmige Druckpunkte zwischen den Darstellungen.

Unter schlichtem Passepartout.

45 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Kufstein mit Pendling. - Aquarell

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Kufstein mit Pendling

Aquarell-Studie,
vom Künstler selbst ortsbezeichnet,
rückseitig mit Nachlaßstempel.

Aquarell : 15,7 × 18,5 cm.
Unterlagekarton : 21 × 19 cm.

Deutliche Erhaltunseinschränkungen :
Das Blatt wurde rechts von der Mitte vertikal in zwei Teile zerschnitten und wieder zusammengefügt auf Untersatzkarton montiert.

Karton und Aquarell etwas angestaubt sowie altfleckig. Im unteren Bereich der Darstellung horizontale Bleistiftlinie (wohl vom Künstler selbst gezogen).

Carl Kessler wurde 1876 in Coburg geboren. Ab 1899 an der Münchener Kunstakademie. Dort in der Naturklasse von Karl Raupp. Mitglied der Münchner Künstlergenossenschaft (später der Abspaltung, der “Luitpoldgruppe”). Die zeitgenössische Kunstkritik rühmt Kessler als Meister des Aquarells. – Referenzliteratur : Thieme-Becker, Bd. XX, 1927, S. 210. – Dresslers Kunsthandbuch, Bd. II, Bln. 1930. – Ausstellungskatalog aus der Privatgalerie des Prinzregenten Luitpold von Bayern, Mchn. 1913.

55 EUR





Austria Innsbruck (Akad. Verbindung) : Teilnehmerkarte zum 50. Stiftungsfest - Pfingsten 1914

Austria Innsbruck (Akad. Verbindung) : Teilnehmerkarte zum fünfzigsten Stiftungsfest der akadem. Verbindung Austria Innsbruck – Pfingsten 1914.

Duodez : 15 × 10 cm
Kollation : 11 Seiten -
anschließend perforierte Abschnitte 1-6,
davon wurden (offensichtl. ordnungsgemäß) 1,4,6 abgetrennt u. entfernt.

Kleines, schmales Heftchen. Vorderer Umschlag mit Knickspur in der unteren Ecke, sonst ordentlich/sauber.

SW: Burschenschaft, Studentica, Studentenverbindung, Verbindungswesen, Tirolensien

10 EUR





Ansichtskarte (AK) : Akademische Verbindung Austria-Innsbruck : Stiftungsfest 1864-1924

Ansichtskarte :

Akad. Verbindung Austria-Innsbruck : 60. Stiftungsfest / 1864-1924

Frisch/sauber auf beiden Seiten – nicht gelaufen.

Klischee und Druck der Wagner’schen Universtitäts-Buchdruckerei zu Innsbruck.

CV, Burschenschaft, Studentica, Studentenverbindung, Verbindungswesen, Tirolensien

10 EUR





Clara Ege, geb. Mohr (Flensburg 1897 - München 1990) : Pesaro/Castell di Mezzo. - Aquarell

Clara Ege, geb. Mohr (Flensburg 1897 – München 1990) : Pesaro/Castell di Mezzo

Aquarell über Bleistift,
nicht signiert, um 1965.

Das Blatt entstammt aus einer Mappe mit allermeist signierten Blättern der Künstlerin, die Authentizität darf damit als gesichert gelten.

Rückseitig ortsbezeichnet : Castell di Mezzo b. Pesaro.

Darstellung/Blatt : 16,5 × 24 cm.

Das Blatt in schöner Erhaltung,
rückseitig in den 4 Ecken schwache Reste einer alten Montierung (in keiner Weise nach vorne durchschlagend).

Zur Abbildung: Die Farben des Aquarells sind leuchtender und wärmer als auf dem Scan dargestellt werden kann.

Region Marken, Adriaküste

Vita : Ege, Clara (geb. Mohr), dt. Bildhauerin, Seidenweberin, *9.5.1897 Flensburg, †9.10.1990 Grünwald/München. oo Eduard Ege […] Stud.: 1917-19 KGS Flensburg, bei dem Bildhauer Heinz Weddig. Enge Kontakte zur Graphikerin Anna Hochreuter sowie zur Wandervogelbewegung […] – BIBLIOGRAPHIE Wolff-Thomsen, 1994. – Mitt. R. Kaim, München 2001“ (Sven-Wieland Staps, in AKL XXXII, 2002, 295).

22 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg - 1968 München) : Obergurgl (Sölden/Tirol). - Aquarell

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

„Obergurgl im Frühling“.

Aquarell (Studie),
unsigniert, jedoch vom Künstler selbst ortsbezeichnet
sowie rückseitig mit Nachlaßstempel.

Um 1925-1935.

Darstellung/Blatt : 35,5 × 50 cm.

Das Blatt mit mehreren Ein- und Ausrissen, an der unteren Blattkante (wohl vom Künstler selbst) mit braunem Papier hinterlegt (siehe Abb.). Die Blattränder etwas knickspurig, die Darstellung in der Himmelspartie gering stock- bzw. farbfleckig. Die Farben in frischer Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund der Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

Gurgl, Bezirk Imst, Ötztaler Alpen

95 EUR





Franz Spulak (Zuschreibung) : Dame mit Hut / Besucherin im Klinikum Prag. - Aquarell, 1929

Franz Spulak (Zuschreibung) :

„Besuch /
Divísni Nemocnice i. 1“

Studie (Aquarell/Bleistift),
bezeichnet und datiert, 1929.

Unsigniert, nachdem das Aquarell jedoch in einem Konvolut mit ähnlichen, signierten Bildern erworben wurde, darf die Herkunft als gesichert gelten.

Blattmaß : 36,5 × 26,5 cm

Das Blatt angestaubt, gering altfleckig sowie an den Rändern lichtschattig. Ränder und Ecken knickspurig, Abriss an oberer rechter Ecke sowie kleine Läsuren (siehe Abb.). Spuren korrodierter Klammerheftung entlang des linken Blattrandes.

Das k. k. Allgemeine Krankenhaus zu Prag wurde von Kaiser Joseph II. von Österreich gegründet.

35 EUR






Weiter Weiter Weiter