Louise Stomps (1900 Berlin-1988 Wasserburg am Inn): Figurationen/4 Holzschnitte, 1947

Louise Stomps (1900 Berlin – 1988 Rechtmehring/bei Wasserburg/Inn)

F I G U R A T I O N E N

4 Holzschnitte – jeweils unbezeichnet
um 1947.

Die Holzschnitte wurden zusammen mit weiteren/teils signierten Arbeiten erworben,
die Autorenschaft von Louise Stomps darf als gesichert gelten.

Blattmaße jeweils : 29,5 × 21 cm.

Das dünne Papier jeweils – mal mehr, mal weniger – nachgedunkelt, stock- bzw. fingerfleckig. Ein Blatt rückseitig mit zwei Streifen vormaliger Montage in den oberen beiden Ecken (bildseitig nicht merklich, siehe Abb.).

Literatur/Monographie :
Marion Beckers / Elisabeth Moortgat (Hg.) :
Louise Stomps : Natur gestalten. 1928-1988
München, Hirmer Verlag, 2021

280 EUR





Kiel : Kupferstich, aus: "Der reisende Chineser", 1721-1733

Gesamtansicht Kiel (Schleswig-Holstein) :

Aus : Der reisende Chineser,
erschienen 1721-1733.

Orig.-Kupferstich;
das Kolorit aus jüngerer Zeit.

Darstellung : 12,8 × 16,5 cm
Blatt : 16 × 20 cm

Erhaltung : Die Darstellung bis über den Plattenrand hinaus lichtschattig (vormaliger Passepartoutausschnitt, s. Abb.), stecknadelkopfkleines Stockfleckchen am äußersten unteren Blattrand.
Rückseitig Spuren früherer Montage in den beiden linken Ecken (bildseits nicht merklich) – ansonsten in schöner Erhaltung.

Selten zu finden.

.

Für Alter und Echtheit garantiere ich!
Versand (in sicherer Verpackung) innerhalb Deutschlands frei,

95 EUR





Kloster Schönbühel (Donau) - Tonlithograpie Alt/Sandmann, ca. 1850

Schönbühel an der Donau :
„Kloster Schönbüchel.“

Kolorierte Tonlithograpie, um 1850.
Bezeichnet: Nach der Natur gemalt v. A. [sic!] Alt / Lith. v. Sandmann / Gedr. bei J. Rauh.

Aus: Malerische Donaureise von Engelhartszell bis Wien.

Darstellung : 24,5 × 36,5 cm.
Blatt : 35 × 45,5 cm.

Deutliche Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt stark stockfleckig, Wasserränder in allen vier Ecken, rund um die Darstellung (vormaliger Passepartoutausschnitt) lichtschattig. Mehrere kleine Einrisse an den Blattkanten.

Servitenkloster, Bezirk Melk, Niederösterreich

55 EUR





Braubach/Schloss Philippsburg (Rheinland-Pfalz): Kupferstich/Meisners Schatzkästlein, um 1629

Braubach/Schloss Philippsburg (Rheinland-Pfalz) : „Philipsburg zu Braubach.“

Kupferstich aus : Thesaurus Philo-Politicus (Daniel Meisner’s Schatzkästlein).
Exemplar der frühen Ausgabe bei Eberhard Kieser, Frankfurt/Main, um 1629.

Darstellung (Plattenrand) : 10,3 × 14,5 cm.
Blatt : 14,3 × 19 cm (Papier mit Wasserzeichen).

In der Platte unten links monogr. „W“,
zu dem Monogramisten siehe K. Eymann, in: D. Meisner – E. Kieser, Politisches Schatzkästlein, S. 16 f.

Feiner, klarer Abzug – die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.
Die Ränder teils knickspurig sowie etwas alt- bzw. fingerfleckig. Am oberen Blattrand ein ca. 0,5 cm kleiner sauber hinterlegter Einriss (siehe Abb.).
Rückseitig Reste früherer Montage, die kaum nach vorne durchschlagen.

Europäisches Burgeninstitut, Landgraf Philipp II. von Hessen-Rheinfels, Anna Elisabeth von Pfalz-Simmern, Baumeister Anton Dauer, Renaissanceschloss am Mittelrhein, Emblematik, Glucke, Hund

45 EUR





Schloss Hartmannsberg (bei Bad Endorf) - Kupferstich/Wening, um 1750

“Schloß Hartmansperg”

Kupferstich von Michael Wening, um 1750.
2. Auflage (mit Plattennummer B 13).

Die 1. Auflage erschien bereits 1721.

Darstellung : 26,5 × 35,7 cm.
Blatt : 31 × 39,5 cm (Papier mit Wasserzeichen).

Erhaltungseinschränkungen:
Kräftiger Abzug mit Schlieren (Plattenschmutz) sowie stecknadelkopfgroßen Bräunungen besonders in der Himmelspartie. Druckspur links unterhalb des Wappens (siehe Abb.).
Rückseitig schmale Streifen vormaliger Montage unter ein Passepartout an oberer wie den beiden seitlichen Blattkanten (siehe Abb. 3).
Der originale Mittelfalz bildseits kaum merklich.

Orte in der Umgebung : Hemhof, Eggstätt, Rimsting, Prien am Chiemsee, Amerang, Gstadt am Chiemsee, Bad Endorf; Eggstätter Seenplatte

35 EUR





Sel. Albert von Oberaltaich: Kupferstich/Heiliges Bayer-Land, 1714

Albert von Oberaltaich : „Der Selige Adalbertus Mönch zu Altach.“

Kupferstich bei Maximilian Rassler SJ :
Heiliges Bayer-Land, 1714.

Zuerst erschien das Werk unter Matthaeus Rader SJ in Latein unter dem Titel
“Bavaria Sancta Et Pia” in 4 Bänden von 1615–1628.

Die Entwürfe für die Stiche in dem Werk stammen von Peter Candid u. Matthaeus Kager.
Die Ausführung in Kupferstich lag hier bei Raphael Sadeler dem Jüngeren.

Darstellung (einschl. gestochener Schrift) : 22 × 15 cm.
Blattgröße : 31,5 × 21 cm.

Etwas blasser (wohl bedingt durch den Plattenzustand), jedoch klarer Abzug.
Ein Braunfleckchen knapp außerhalb des unteren rechten Plattenrandes. Die Blattränder des Kupfers sowie der Textblätter – außerhalb der Darstellung – mit leichten Knickspuren, eselsohrig, wasserrandig, alt und fingerfleckig (siehe Abb. 2).
Ein Textblatt mit einem ca. 3 cm langen, sauber hinterlegten Einriss am unteren Blattrand (nicht in den Satzspiegel reichend).

Durch ein Passepartout würden die kleinen Mängel weitestgehend verdeckt.

Tag : 26. November

Für Alter und Echtheit garantieren wir!
Versand innerhalb Deutschlands kostenlos.
Eine sorgfältige und sichere Verpackung ist selbstverständlich.

22 EUR





Bad Warmbrunn/Cieplice (Schlesien): "Das Probsteyliche Bad." - Kupferstich von Boettger sen./Menzel, um 1804

Bad Warmbrunn/Cieplice (Schlesien) : „Das Probsteyliche Bad.“

Kupferstich von G. Boettger senior nach I.S. Menzel, um 1804.

Darstellung : 10,5 × 16 cm.
Blattgröße : 17 × 22,5 cm.

Das Blatt in den Rändern stärker stockfleckig, in der oberen rechten Ecke wasserrandig (siehe Abb.).
Die Darstellung selbst davon nur minimal betroffen.

Rückseitig zwei schmale Streifen (säurefreies Filmoplast) früherer Montage an der Oberkante.

Cieplice Śląskie-Zdrój/Jelenia Góra, Hirschberg, Riesengebirge, heiße Schwefelquellen, Polen

35 EUR





Petra Clemen (*1911): Kindertraum/Fantasy - Aquarell, um 1942

Petra Clemen (1911 Bonn – 1986 Bad Endorf) :

Kinderzimmer / Traumbilder

Aquarell, um 1942.

Unsigniert. Nachdem das Aquarell jedoch zusammen mit einer sehr ähnlichen, signierten Bleistiftzeichnung der Künstlerin erworben wurde, darf die Autorenschaft als gesichert gelten.

Darstellung/Blattmaß : 24 × 14,5 cm

Das Aquarell auf dünner Pappe in guter, farbkräftiger Erhaltung.
Rückseitig Farbproben der Künstlerin (siehe Abb.).

Die Buchillustratorin Petra Clemen wurde 1911 in Bonn geboren.
1936 zog sie mit ihrer Familie nach Bad Endorf. Ihr Vater, Paul Martin Clemen (1866-1947), war u.a. Provinzialkonservator d. Rheinprovinz, ihre Mutter Elisabeth Luise/Lilly (1884-1966) eine geborene von Wätjen, der Bruder Wolfgang (1909–1990), Professor für Anglistik an der LMU Müchen. Petra Clemen arbeitete u.a. für Verlage wie Otto-Müller, Lambert Schneider u. auch Prestel.

Für Alter und Echtheit garantiere ich
Versand innerhalb Deutschlands kostenlos.
Eine sorgfältige/sichere Verpackung ist selbstverständlich.

125 EUR





Carl Kessler (*1876): Frühling am Hirzeneck/Wetterstein - Acryl

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Frühling am Hirzeneck

Acryl,
signiert sowie rückseitig mit Nachlaßstempel, um 1960.

Darstellung/Blatt : 36 × 50 cm

Die weiße Umrandung (vom Künstler selbst angelegt) etwas farb- bzw. stockfleckig, wenige Farbfleckchen am linken Darstellungsrand (Himmelspartie).
Die Darstellung insgesamt in guter farbfrischer Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

Es handelt sich hier um eine sehr späte Arbeit des Künstlers, der in den 60er Jahren mit Acryl-Farbe experimentiert hat.

Wetterstein-Gebirge, Elmau, Elmauer Alm, Krün, Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald

95 EUR





Jochen Meister/Dieter Pfau: Christoph Drexler. Zeiträume. Bilder 1982-2003

Jochen Meister / Dieter Pfau :

CHRISTOPH DREXLER.
Zeiträume. Bilder 1982-2003

Ausstellung :
Galerie der Bayerischen Landesbank München, 29. Januar bis 21. März 2004

ISBN : 3000128530
27 × 21 cm. Fest gebunden (frisch/sauber)
64 Seiten, durchwegs farbig bebildert.
.
Vita :

1955 geboren in Eichstätt 1977 – 1983 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Horst Sauerbruch 1984 Jahresstipendium der Stadt München 1994 Postgraduiertenstipendium des Freistaates Bayern 2002 Kunstpreis der Erwin-von-Kreibig-Stiftung 2007 Stadtmaler in Bremervörde 2009 Wohn- und Arbeitsstipendium der Stadt Wertingen

Mitglied der Münchener Secession

Einzelausstellungen (Auswahl)

1982 Galerie Lanzenberg, Brüssel 1984 FIAC Paris, Galerie Lanzenberg 1994 Produzentengalerie, München 1995 Galerie Oberländer, Augsburg 1997 Galerie Dube-Heynig, München 1999 Galerie Bernauer-Berg, Frankfurt a.M. 2001 galerie pro arte, Freiburg Galerie Kemper, München 2004 Galerie der Bayerischen Landesbank, München Galerie Forum Lindenthal, Köln 2005 Kunstverein Erlangen Galerie Samuelis Baumgarte, Bielefeld Banque LBLux, Luxembourg 2008 galerie pro arte, Freiburg Galerie Josephski-Neukum, Issing 2010 Galerie Michael Heufelder, München 2011 Galerie Josephski-Neukum, Issing 2012 Galerie Villa Maria, Bad Aibling 2013 Galerie Michael Heufelder, München

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen

Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München Kunstsammlung des Deutschen Bundestages, Berlin Bayerische Akademie der Schönen Künste, München Allianz AG, München GerlingKonzern AG, Köln Sammlung Banque LBLux, Luxembourg Sammlung von Metzler Courtesy Städel-Museum, Frankfurt a.M. .

Daten/Text dankend entnommen einer Veröffentlichung des Presse-Clubs München e.V.

14 EUR






Weiter Weiter Weiter