Josef Angerer : Die Volkssage im Berchtesgaden-Reichenhallerland und im Chiemgau. - Traunstein, Endters, 1912

Josef Angerer :
Die Volkssage im Berchtesgaden-Reichenhallerland und im Chiemgau.

Traunstein, Endters, 1912.

Oktav : 18 × 15,5 cm.
Kollation : 56 S., mit zahlr. Jugendstil-Illustrationen s/w.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Illustrierter Orig.- Pappband. Einband rundum angestaubt, berieben bzw. bestoßen sowie alt- und fingerfleckig, Bindung fest/stabil. Papier innen hie und da etwas altfleckig, Stoßspur an der unteren äußeren Ecke durchgehend merklich. Mehrere Blätter mit beim Druck entstandenen Papierfältchen (siehe Abb.).

Insgesamt noch recht ansprechendes Exemplar.

Rar!

58 EUR





Riepenhausen/Hogarth : "Streit der Ärzte". - Kupferstich, um 1850

Streit der Ärzte.

Kupferstich von Ernst Ludwig Riepenhausen nach William Hogarth, um 1850.
In der Platte bezeichnet: „W. Hogarth inv. pinx. R. fis- Plate 5“.

Darstellung : 17 × 21,5 cm.
Blatt : 24,5 × 37 cm.

Das Blatt in den breiten Rändern etwas angestaubt bzw. fingerfleckig, mit wenigen schwachen Wasserrändern. Die Darstellung selbst in sehr schöner Erhaltung.

Rückseitig schmale Streifen vormaliger Montage an oberer wie unterer Blattkante.

25 EUR





Riepenhausen/Hogarth : "Die Beinahe-Verhaftung". - Kupferstich, um 1850

Die Beinahe-Verhaftung.

Kupferstich von Ernst Ludwig Riepenhausen, wohl um 1850.
In der Platte bezeichnet: „W. Hogarth inv. & pinx. – Pl 4“.

Darstellung : 18 × 22 cm.
Blatt : 24 × 37 cm.

Das Blatt in den breiten Rändern etwas stock- bzw. fingerfleckig, fingerkuppengroße Bereibung am äußersten rechten Blattrand. Die Darstellung selbst in sehr schöner Erhaltung.

Rückseitig schmale Streifen vormaliger Montage an oberer wie unterer Blattkante.

25 EUR





Riepenhausen/Hogarth : "Werdegang einer Dirne" (Blatt 3). - Kupferstich, um 1850

„Werdegang einer Dirne“ (Blatt 3).

Kupferstich von Ernst Ludwig Riepenhausen, wohl um 1850.
In der Platte bezeichnet: „W. Hogarth inv. pinx. Riepenhausen del. fe.“

Nach William Hogarth: A Harlot’s Progress in 6 Bildern.

Darstellung : 16,8 × 22,5 cm.
Blatt : 24 × 37 cm.

Das Blatt in den breiten Rändern etwas stockfleckig, wasserrandig sowie lichtschattig (siehe Abb.). Knickspur in der oberen rechten Ecke. Die Darstellung selbst in sehr schöner Erhaltung.

Rückseitig schmale Streifen vormaliger Montage an oberer wie unterer Blattkante.

25 EUR





Riepenhausen/Hogarth : "Werdegang einer Dirne" (Blatt 6). - Kupferstich, um 1850

„Werdegang einer Dirne“ (Blatt 6).

Kupferstich von Ernst Ludwig Riepenhausen, wohl um 1850.
In der Platte bezeichnet: „W. Hogarth invt. pinxt. Riepenhausen d. sc.“

Nach William Hogarth: A Harlot’s Progress in 6 Bildern.

Darstellung : 16,8 × 21,6 cm.
Blatt : 23 × 37 cm.

Das Blatt in den breiten Rändern angestaubt bzw. fingerfleckig, Wasserrand in der unteren linken Ecke. Sauber hinterlegter Einriss (ca. 5 cm) am unteren Blattrand sowie weitere kleine Läsuren entlang der äußersten Blattkanten (siehe Abb.).
Die Darstellung selbst – davon unberührt – in schöner Erhaltung.

Rückseitig schmale Streifen vormaliger Montage an oberer wie unterer Blattkante.

25 EUR





Riepenhausen/Hogarth : Werdegang eines Wüstlings - Kupferstich, um 1850

„Werdegang eines Wüstlings“ (Blatt 7 der Folge).

Kupferstich von Ernst Ludwig Riepenhausen, um 1850.

In der Platte bezeichnet:
„W. Hogarth inv. & pinx. Riepenh. del sculps.“

Nach William Hogarth: A Rake’s Progress.

Darstellung/Image : 17,8 × 21,8 cm.
Blatt/Sheet : 24 × 37 cm.

Das Blatt in den breiten Rändern etwas angestaubt bzw. fingerfleckig, Knickspur in der unteren rechten Ecke. Die Darstellung selbst in sehr schöner Erhaltung.

Rückseitig schmale Streifen vormaliger Montage an oberer wie unterer Blattkante.

25 EUR





Friederike Michelsen (*1923 Düsseldorf) : Aithra. - Farbradierung

Friederike Michelsen (*1923 Düsseldorf) :

Aithra

Farbradierung,
unterhalb der Platte nummeriert, bezeichnet und signiert.

Darstellung/Plattenrand : 24,5 × 21 cm.
Blattmaß : 50 × 35 cm.

Erhaltungseinschränkung : Das Blatt in den breiten Rändern altfleckig bzw. mit Farbabklatsch, Bräunung in der oberen linken Ecke, Knickspuren am unteren Blattrand. – Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

Friederike Michelsen (*1923 Düsseldorf – ansässig in Öschelbronn), deutsche Malerin und Graphikerin, freie Künstlerin in Worpswede/Worpsweder Künstlerpresse

Aithra (altgriechisch Αἴθρα) ist in der griechischen Mythologie eine Okeanide, Tochter des Okeanos und der Tethys. Sie ist die Gattin des Atlas und von diesem die Mutter des Hyas und der Hyaden.

28 EUR





Schloss Niederhornbach (Pfeffenhausen) : "Schloß Hornbach." - Kupferstich von Michael Wening, 1723

Schloss Niederhornbach (Pfeffenhausen) : „Schloß Hornbach.“

Kupferstich von Michael Wening, 1723.

Darstellung : 12,5 × 17,5 cm.
Blatt : 15,5 × 18,5 cm.

Erhaltung :
Guter Abzug in schöner Erhaltung.
An drei Seiten sehr knapp am Darstellungsrand beschnitten.
Unter schlichtem Passepartout

Jesuiten, Landkreis Landshut, Niederbayern. – Orte der Umgebung: Obersüßbach, Rottenburg an der Laaber, Wildenberg, Attenhofen, Weihmichl, Furth

20 EUR





Haunzenbergersöll (Bodenkirchen) : "Schloß Haunzenbergersoll". - Kupferstich von Michael Wening, um 1750

Haunzenbergersöll (Bodenkirchen) : „Schloß Haunzenbergersoll“.

Kupferstich von Michael Wening, um 1750.
2. Auflage.

Die 1. Auflage erschien bereits 1723.

Darstellung : 12,5 × 17 cm.
Blatt : 15 × 20 cm.

Schwacher Abzug, Bezeichnung des Adelsgeschlechts (Bleistift) unterhalb des Wappens.
Am linken sowie oberen Blattrand knapp beschnitten.

Hautzenberger. – Orte in der Umgebung: Wurmsham, Egglkofen, Schönberg, Vilsbiburg, Lohkirchen, Oberbergkirchen, Neumarkt-Sankt Veit, Velden, Buchbach, Schalkham, Zangberg, Niederbergkirchen, Neufraunhofen, Geisenhausen

20 EUR





Waldkraiburg/St. Erasmus : "Sitz Neübau zu Trasen." - Kupferstich von Michael Wening, um 1750

Waldkraiburg/St. Erasmus : „Sitz Neübau zu Trasen.“

Kupferstich von Michael Wening, um 1750.
2. Auflage.

Die 1. Auflage erschien bereits 1721.

Darstellung : 12 × 16,5 cm.
Blatt : 15,5 × 20 cm (Papier mit Wasserzeichen).

Schwächerer, nicht ganz gleichmäßiger Abzug,
am oberen und linken Blattrand wie immer etwas knapp beschnitten.

Neubau zu Trasen. – Orte in der Nähe: Ampfing, Taufkirchen, Mühldorf am Inn, Polling, Niederbergkirchen, Töging am Inn

20 EUR






Weiter Weiter Weiter