Anonymus: Grafenwöhr - Aquarell

Anonymus :

Grafenwöhr von der Plahen aus

Aquarell,
signiert (für mich leider nicht entzifferbar),
wohl 2. Hälfte 20. Jh.

Darstellung/Blatt : 31,5 × 23,5 cm.

Das feste Papier durchgehend mit zahlreichen Stockfleckchen (siehe Abb.), einige fingernagelgroße Bräunungen an den äußersten Blattkanten.
Rückseitig Reste alter Montage in den oberen beiden Ecken.

20 EUR





KAUFMANN: Admiralty Islands/Art from the South Seas - Austellungskatalog, 2002

Christian Kaufmann/Christin Kocher Schmid/Sylvia Ohnemus:

Admiralty Islands. Art from the South Seas.

Katalogbuch
ISBN : 3-907077-02-4

Sprache : Englisch

Katalog anläßlich der Ausstellung im Museum Rietberg, Zürich (16.06. – 20.10.2002).

Zürich, Museum Rietberg, 2002.

Quart : 30 × 23 cm.
Kollation : 211 S., zahlr. Illustr./graph. Darst. (komplett).

Kartoniert (Paperback). Einband gering berieben – innen sehr sauber/ordentlich.

20 EUR





Conru/Waite: Solomon Islands art. 5 Continents - 2008

Kevin Conru, Deborah Waite, Hughes Dubois (Fotografie):

Solomon Islands art. The Conru collection.

ISBN : 978-88-7439-493-7

Sprache : Englisch

Mailand, 5 Continents, 2008.

Quart : 32 × 26 cm.
Kollation : 199 S., zahlr. Illustr./graph. Darst. (komplett).

Gewichtiger (1770 g), kartonierter Band. Schutzumschlag etwas berieben, mit wenigen Druck- bzw. Stoßspuren. Buchdeckel an unteren Ecken gering bestoßen – innen sehr sauber/ordentlich.

35 EUR





Mering: Geschichte der vier letzten Kurfürsten von Köln, 1842

Friedrich Everhard von Mering:

Geschichte der vier letzten Kurfürsten von Köln, Joseph Clemens, Clemens August, Maximilian Friedrich und Maximilian Franz / Ein Beitrag zur rheinischen Provinzialgeschichte.

Aus der Geschichte der Burgen, Rittergüter etc. besonders abgedruckt.

Köln, Eisen, 1842.

Oktav : 22 × 13,5 cm.
Kollation : VII, 152 S., Frontispiz (Lithographie/Erzbischof u. Kurfürst Clemens August von Köln).
Komplett: Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Erhaltung :

- Privater Halbleinenband der Zeit mit handschriftl. Titel auf Rücken.
Rundum stärker berieben bzw. bestoßen, etwas altfleckig. Orig. Umschlagtitel der Interimsbroschur sowie Exlibris (Paul Weimann) auf vorderen Spiegel und Vorsatz aufkaschiert.

- Frontispiz gänzlich lose, die ersten vier Blätter zum Teil vom Buchblock gelöst!

- Papier qualitätsbedingt gebräunt, mal mehr mal weniger stockfleckig, einzelne Blätter wasserrandig. Wenige Anstreichungen/Randnotizen (Bleistift) auf den ersten 25 Seiten, erbsgroßer Ausriss am Innensteg der Seiten 95/96, kleiner Einriss (ca. 1 cm) an Unterkante der Seiten 103/104.

Insgesamt immern noch recht passables Exemplar.

48 EUR





Anthonie Waterloo (*1609): Falkner und Jäger - Radierung, 1640-1690

Anthonie Waterloo (1609-1676) :

Der Falkner und der Jäger

Radierung, 1640-1690.
Aus einer Serie von 12 Landschaften (Hollst. 95-106).

Darstellung/Blatt : 14,5 × 20,6 cm
Unterlageblatt: 23 × 32,5 cm

Starke Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt rundum knapp innerhalb des Plattenrandes beschnitten und doubliert, schmaler Abriss oben links (ursprüngl. Bezeichnung fehlt, siehe British Museum/Museum number: Sheepshanks.1700). Weitere Fehlstellen oben mittig sowie an oberer rechter Blattkante und rechts unterhalb des Wasserfalls.

Die Radierung entlang der Oberkante auf ein größeres Unterlageblatt montiert.





Peter Stephan (*1927) Zuschreibung: Schachspieler - Radierung, signiert, 1955

Peter Stephan (1927-2014) Zuschreibung:

Radierung,
unterhalb der Darstellungen signiert und datiert.

Darstellung=Plattenrand : 13 × 15 cm
Blattmaß : 18,5 × 26,5 cm

Papier rundum mit Büttenrandabschluß.
Die breiten unbedruckten Blattränder knickspurig, kleiner Einriss (0,5 cm) am unteren Blattrand.
Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Ein Vergleich der Signatur legt die Zuschreibung an den Künstler Peter Stephan (1927-2014) nahe.
Das Blatt stammt aus dem Nachlass der Münchner Bildhauerin Ruth Speidel.

Peter Stephan wurde 1927 in Dessau geboren (Walter Gropius war Taufpate), kehrte aber noch vor seinem ersten Geburtstag nach Ungarn zurück. 1947 kam er wieder nach Deutschland, studierte in den Folgejahren an der Münchener Kunstakademie u.a. bei Erich Glette und Xaver Fuhr. Seit Mitte der fünfziger Jahre verbrachte Peter Stephan für viele Jahrzehnte den überwiegenden Teil des Jahres in Griechenland.

65 EUR





Herbert Wernicke : Radierung, signiert

Herbert Wernicke:

Radierung,
unterhalb der Darstellungen signiert, mit persönl. Widmung.

Darstellung=Plattenrand : 17 × 10,5 cm
Blattmaß : ca. 22,5 × 19 cm
Passepartout : 26,5 × 19,5 cm

Das Blatt an der Oberkante unter schlichtes Passepartout montiert, dieses angestaubt und gering knickspurig.
Die Radierung selbst auf Papier mit ungleichmäßig beschnittenen Rändern bzw. mit Büttenrandabschluß.
Einige wohl beim Druck entstandene Farbwischer in den unbedruckten Blatträndern – die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Ob es sich bei dem Künstler um den Opernregisseur, Bühnen- und Kostümbildner Herbert Wernicke (1946-2002) handelt, vermag ich nicht zu behaupten.
Das Blatt stammt aus dem Nachlass der Münchner Bildhauerin Ruth Speidel.





Ruth Speidel (*1916 München): Geigelstein/Priener Hütte - Aquarell

Ruth Speidel (*1916 München) :

Blick von der Priener Hütte

Aquarellstudie

Nicht signiert, jedoch
unmittelbar aus dem Atelier der kürzlich verstorbenen Bildhauerin erworben,
mit Nachlass-Stempel.

Wohl Mitte/2. Hälfte 20. Jh.

Blattmaße : 17,5 × 23,5 cm / 17,5 × 25 cm

Papier etwas nachgedunkelt – ansonsten farbfrische, lockere Studie in guter Erhaltung.
Kostenlose Beigabe: Beidseitig bemaltes Blatt mit Studien um Schleching/Ettenhausen, dieses mit großem Eckabriss sowie mehreren Einrissen.
.
.

Als Beigabe
eine Monographie über die Künstlerin :
Ingrid Krüger-Dürr :
Ruth Speidel – Ein Lebenswerk, Stuttgart, 1991
Oktav, 121 Seiten, mit zahlr. s/w Abbildungen ihrer Werke (Bronze, Holz u..a).

55 EUR





Wasserburg am Inn: Kupferstich, Merian, um 1650

Wasserburg am Inn

Kupferstich bei Matthaeus Merian, um 1650.

Blattmaß : 23,9 × 34 cm.

Erhaltungseinschränkungen :

Das Blatt rundum sehr knapp bis an den Darstellungsrand beschnitten -
an der linken Seite bis ca. 1 cm innerhalb der Umrandung.
Zwei fingernagelgroße Bräunungen links von der Brücke.

Der Flußlauf zudem nicht sehr gekonnt ankoloriert (siehe Abb.).

Der Mittelfalz so original.

30 EUR





Ruth Speidel (*1916 München): Dubrovnik, Korčula, Cavtat (Kroatien), 7 Studien

Ruth Speidel (*1916 München) :

Dubrovnik, Korčula, Cavtat (Kroatien)

7 farbige Skizzen (Filzstift), teils lose Blätter u. Teil eines Zeichenblocks
einige Zeichnungen ortsbezeichnet.

Nicht signiert, jedoch
unmittelbar aus dem Atelier der kürzlich verstorbenen Bildhauerin erworben,
mit Nachlass-Stempel.

Wohl Mitte/2. Hälfte 20. Jh.
Blattmaße : 29,5 × 20,5 cm / 21 × 14,5 cm / 13 × 21,5 cm

Erhaltungseinschränkungen :
Die Blätter durchwegs angestaubt, altfleckig und knickspurig, meist auch rückseitig mit Skizzen bzw. Notizen (siehe Abb.).
.
.

Als Beigabe
eine Monographie über die Künstlerin :
Ingrid Krüger-Dürr :
Ruth Speidel – Ein Lebenswerk, Stuttgart, 1991
Oktav, 121 Seiten, mit zahlr. s/w Abbildungen ihrer Werke (Bronze, Holz u..a).

35 EUR






Weiter Weiter Weiter