[Anonymus] : Soldat im Graben (Militär/Infanterie/Erster Weltkrieg). - Bleistift (Skizze), um 1915

[Anonymus] :

„Sein Morgengebet“ (Soldat im Graben)

Bleistift (Studie/Skizzenblatt),
unsigniert jedoch betitelt, um 1915.

Darstellung/Blatt : 20,5 × 12,5 cm.

Das dünne Papier deutlich lichtschattig, durchgehende Knickspur entlang der oberen Blattkante, Perforierung des Skizzenblockes am linken Blattrand (siehe Abb.). Unten links sowie oben rechts etwas fleckig.

Militaria, Militär, Military, Soldat, Infanterist, Erster Weltkrieg

38 EUR





J. E. von Koch-Sternfeld (Hg.) : Zeitschrift für Baiern und die angränzenden Länder. - München, 1816-1817

Zeitschrift für Baiern und die angränzenden Länder

5. und 6. Band (einer offensichtl. privaten Zählung)

[Hrsg. von J. E. von Koch-Sternfeld]. Jge. I und II (alles Erschienene) in 8 Bänden.
München 1816-17.

Inhalt u.a.: Philipp Wilhelm, Herzog zu Neuburg, Jülich und Berg / Zur Geschichte des Innstroms / Baierische Haus- und Landwirthschaft / Kurze Notizen zur Lebens- und Regierungsgeschichte d. Pfalzgrafen Wolfgang zu Zweybrücken / Baierns politische Geschichte (zweyte Abtheilung) / Kaiser Ludwig der Baier und Ludwig Graf zu Oettingen / Nachrichten von den ehemaligen Goldbergwerken bey Goldkronach im Mainkreise / Reise von Würzburg nach Jerusalem im J. 1449 / Die Herrschaft Atersee im heutigen Oberösterreich im Mittelalter / Historische Notizen: Die Hölle der Jesuiten

München, 1816.

Oktav : 20,5 × 13 cm.
Kollation : 396 S., [1] Bl. (Inhaltsangabe) / 387 S., [1] Bl. (Inhalt/Druckfehler), 1 Tafel (Gedenkmünze z. Hochzeit d. Kaisers v. Österreich mit Prinzessin Charlotte von Bayern)
Seite für Seite durchgesehen und auf Erhaltung geprüft.

Pappband der Zeit mit Rückenschildchen. Einband stark berieben, mit mehreren Fehlstellen, besonders am hinteren Buchdeckel. Buchblock fest/stabil, Angabe der Bandnummer auf Titel von alter Hand überklebt sowie neu nummeriert.

Papier innen mal mehr mal weniger alt- bzw. stockfleckig, sowohl im vorderen als auch hinteren Bereich am Obersteg wasserrandig (kein Feuchtigkeitsgeruch etc.). Am Untersteg immer wieder wurmlöchrig, mehrere Blätter ungleichmäßig aufgeschnitten, ein Blatt mit Einriss (kein Textverlust).

Insgesamt recht passables Exemplar.

Abweichende Titelaufnahme : Zeitschrift für Bayern und die angrenzenden Länder.

75 EUR





Franz Spulak : Schloss Padberg (Marsberg/Nordrhein-Westfalen). - Bleistift, 1948

Franz Spulak :

Padberg (Marsberg/Nordrhein-Westfalen)

Bleistift,
bezeichnet und datiert, 1948.

Nachdem die Zeichnung in einem Konvolut mit ähnlichen, signierten Bildern erworben wurde, darf die Herkunft als gesichert gelten.

Darstellung/Blatt : 22 × 30 cm

Das Blatt an den Rändern etwas lichtschattig, mit winzigen Löchlein (Reißnagelspuren) in den Ecken.

Schloß Padberg, Sauerland, Grafen zu Vischering

35 EUR





Franz Spulak : Český Krumlov / Krumau / Budweiser Tor. - Bleistift, 1924

Franz Spulak :

Český Krumlov / Krumau / Budweiser Tor

Bleistift,
monogrammiert und datiert, (19)24.

Darstellung/Blatt : 37 × 23 cm

Das Blatt nachgedunkelt sowie gering stockfleckig, an den Rändern etwas lichtschattig und teils knickspurig.
Winzige Löchlein (Reißnagelspuren) in den Ecken.





Franz Spulak (Zuschreibung) : Krumau an der Moldau / Český Krumlov. - Aquarell, 1923

Franz Spulak (Zuschreibung) : Krumau an der Moldau

Aquarell, (19)23.

Unsigniert, nachdem das Aquarell jedoch in einem Konvolut mit ähnlichen, signierten Zeichnungen erworben wurde, darf die Herkunft als gesichert gelten.

Darstellung/Blatt : 21 × 26,5 cm
Blatt : 26 × 35,5 cm

Das Blatt etwas nachgedunkelt, in der Himmelspartie gering stockfleckig sowie an der oberen Blattkante mit Knickspur und kleinen Läsuren. Deutliche Knickspur und Farbabrieb in der unteren rechten Ecke (siehe Abb.). -
Das Aquarell ansonsten in guter Erhaltung.

Český Krumlov, Krumau, Böhmisch Krumau, Krummau, Südböhmen, Tschechien

65 EUR





Franz Spulak (Zuschreibung) : Český Krumlov. - Aquarell, um 1920

Franz Spulak (Zuschreibung) : Český Krumlov

Aquarell, um 1920.

Unsigniert, nachdem das Aquarell jedoch in einem Konvolut mit ähnlichen, signierten Zeichnungen erworben wurde, darf die Herkunft als gesichert gelten.

Darstellung : 20 × 29,5 cm
Blatt : 26 × 35,5 cm

Das Blatt nachgedunkelt, in den unbemalten Rändern lichtschattig, stockfleckig sowie knickspurig, mit kleinen Einrissen an Ober- wie Unterkante.
Das Aquarell selbst in guter Erhaltung.

Český Krumlov, Krumau, Böhmisch Krumau, Krumau an der Moldau, Krummau, Südböhmen, Tschechien

48 EUR





Helmut Ackermann (1936 - Memmingen - 2017), Zuschreibung : 9 Federzeichnungen (Tusche)

Attr.: Helmut Ackermann (1936 – Memmingen – 2017) :

9 Zeichnungen (Tusche),
3 davon mit persönlicher Widmung des Künstlers.

Unsigniert, jedoch drei Blätter mit „Helmut“ bezeichnet.
Ein Vergleich der vorliegenden Blätter mit Werken von Helmut Ackermann zeigt eindeutig, daß sie von derselben Hand stammen.

Blattmaße : ca. 29 × 21 bzw. 38 × 29 cm.

Alle Blätter rückseitig mit Resten vormaliger Montage unter Passepartouts an den oberen Kanten (vorderseits teils auch merklich, siehe Abb.). Die Zeichnungen mal mehr mal weniger knickspurig, teils mit kleinen Läsuren zuäußerst an den Rändern. Zwei Blätter mit durchgehenden Knickspuren, das Blatt „Rabe“ mit Einriss (ca. 3 cm) in der oberen rechten Ecke, das Blatt mit dem Reiter innerhalb des vormaligen Passepartoutausschnittes nachgedunkelt.

200 EUR





Henri Emile Lefort (1852 - Paris - 1937) : Le Caire/Kairo (Wassermelonenhändler auf dem Nil). - Radierung nach Ludwig Deutsch

Henri Emile Lefort (1852 – Paris – 1937) :

Le Caire/Kairo (Wassermelonenhändler auf dem Nil)

Radierung nach Ludwig Deutsch, um 1910.
In der Platte bezeichnet : Henri Lefort sc.

Unterhalb der Darstellung mit Remarque.

Darstellung : 21 × 27,3 cm
Blatt : 32,5 × 40 cm

An oberer Blattkante unter ein schlichtes Passepartout montiert.

Das Blatt gebräunt sowie innerhalb des Passepartoutausschnittes deutlich nachgedunkelt. Kleine Einrisse an oberer wie unterer Blattkante, Unterkante zudem etwas knickspurig (siehe Abb.). Rückseitige Stock- bzw. Altflecke lediglich an einer Stelle vorderseits durchschlagend (mittig unterhalb der Remarque, siehe Abb.). Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Wasserzeichen zuäußerst an den Blatträndern, Blindstempel rechts unterhalb der Radierung.

75 EUR





Kanton Uri (Schweiz) : "Ury. Canton." - Kupferstich aus Meisners Schatzkästlein. - Ausgabe bei Eberhard Kieser, Frankfurt/Main, um 1624

Kanton Uri (Schweiz) : „Ury. Canton.“

Kupferstich, um 1624.

Kupferstich aus : Thesaurus Philo-Politicus (Daniel Meisner’s Schatzkästlein).
Exemplar der frühen Ausgabe bei Eberhard Kieser, Frankfurt/Main.

Darstellung (Plattenrand) : 10 × 15 cm.
Blatt : 15 × 19 cm.

Vollrandiges Blatt in schöner Erhaltung.
Einige wenige wohl kaum störende, stecknadelkopfkleine Pünktchen in Schrift und Rand (siehe Abb.).

Uronia, Urania, Altdorf, Alteref, Emblematik, Gottesfurcht, Glaube, Hoffnung, Gutes tun macht seelig

75 EUR





Joan Miró (1893-1983) : Umschlag zu Derrière le Miroir (DLM) Nr. 186. - Paris, Maeght, 1970

Joan Miró (1893 Barcelona – 1983 Palma de Mallorca) :

Umschlag zu Derrière le Miroir (DLM) Nr. 186
(Couverture du DML)

Bitte zur Beachtung : Angeboten wird hier nur der Umschlag, nicht das ganze Heft!

Farblithographie, 1970.

Blattmaß (Vorderseite u. Rückseite) : 38 × 56,5 cm.

Der Umschlag am Rücken (Bildmitte) etwas berieben – die Darstellung ansonsten in sehr guter Erhaltung. Unter breitrandigem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

75 EUR






Weiter Weiter Weiter